ReviewAlbum des Monats

Band
BUCKCHERRY 
Kategorie
Album des Monats 
Heft
RH #310 
Titel
Confessions 
Erscheinungsjahr
2013 
Note
9.0 

EMI (52:19)
Wer hätte das gedacht? 18 Jahre nach ihrer Bandgründung liefern BUCKCHERRY tatsächlich noch mal eine absolut großartige Glanztat ab, die es qualitativ mit dem grandiosen, selbstbetitelten Debüt von 1999 aufnehmen kann. Egal, ob Powerrocker wie z.B. (das auch auf unserer diesmonatigen Beilage-CD enthaltene) ´Gluttony´ oder ´Lost´, Dampfgroover wie z.B. ´Wrath´ oder ´Nothing Left But Tears´ und glaubwürdige Balladen wie z.B. ´Sloth´ oder ´Dreamin´ Of You´ - das Quintett aus Los Angeles fährt alles auf, was man an den wirklich Großen des US-Rock schätzt. Kennt man doch alles schon von den letzten, beileibe nicht schlechten Scheiben? Stimmt, allerdings nicht in dieser nahezu perfekten Qualität. Denn ein perfektes Album unterscheidet sich von einem sehr guten letztendlich dann, wenn die Songs glaubhaft vermitteln, dass die Musiker sie mit Herzblut und Leidenschaft und nicht nur mit Hilfe von Talent und Professionalität umgesetzt haben. Und dass BUCKCHERRY dies auf „Confessions“ gelungen ist, dürfte nicht zuletzt dem Umstand geschuldet sein, dass sich Sänger Josh Todd dazu entschlossen hat, dem sechsten Studioalbum ein Konzept in Form der eigenen Lebensgeschichte zu geben, die er mit den sieben Todsünden assoziiert.
Hinzu kommt, dass man auch produktionstechnisch alles richtig gemacht hat. Ein moderner, druckvoller Breitwandsound, gepaart mit einer geschmackvollen Natürlichkeit der Gitarren, die im Mix auf den Punkt genau so platziert wurden, dass die ganze Chose wirklich rockt und nicht nur vorgibt, es zu tun.
Absolut erstklassig!

DISKOGRAFIE
Buckcherry (1999)
Time Bomb (2001)
15 (2006)
Black Butterfly (2008)
Live & Loud 2009 (Live Album, 2009)
All Night Long (2010)
Confessions (2013)

LINE-UP
Josh Todd (v.)
Keith Nelson (g.)
Stevie D. (g.)
Jimmy Ashhurst (b.)
Xavier Muriel (dr.)

DIE PATEN
Wer folgende Acts zu seinen Favoriten zählt, der sollte sich BUCKCHERRY auf keinen Fall entgehen lassen:
Aerosmith, Guns N´Roses, AC/DC, New American Shame, Dangerous Toys, Hardcore Superstar, Cheap Trick, Kiss, Def Leppard, Mötley Crüe, Skid Row, Bang Tango, Beautiful Creatures, The Last Vegas, Backyard Babies, The Black Crowes, The Georgia Satellites, Tesla, Great White

Und das sagt BUCKCHERRY-Gitarrist und -Hauptsongwriter Keith Nelson zu "Confessions":
»Wow, wir sind tatsächlich Album des Monats im aktuellen Rock Hard? Das ist eine perfekte Belohnung für die harte Arbeit, die wir in unsere sechste Studioscheibe investiert haben. "Confessions" ist ein Konzeptalbum, aber wir hatten den Anspruch, dass die Platte nicht nur als Ganzes, sondern jeder Song auch für sich alleine funktionieren muss. Anscheinend ist uns das gelungen. Vielen Dank! Und ich hoffe, wir sehen uns bei den Shows, die wir gerade für Europa planen!«


Andreas Himmelstein 9.0

AMAZONEMPFEHLUNG