ReviewAlbum des Monats

Band
ARMORED SAINT 
Kategorie
Album des Monats 
Heft
RH #275 
Titel
La Raza 
Erscheinungsjahr
2010 
Note
9.5 

Metal Blade/Sony (51:55)
Wenn Joey Vera im Interview dieser Ausgabe darauf hinweist, dass das Eingeständnis, keine Band im eigentlichen Sinne, sondern eher ein Sideproject zu sein, etwas Befreiendes hatte und sich positiv auf das Albummaterial auswirkte, dann unterschlägt der ARMORED SAINT-Hauptsongwriter in seiner grenzenlosen Bescheidenheit das wahre Erfolgsrezept von „La Raza“. Zuallererst ist es nämlich die Klasse aller beteiligten Musiker, die dieses Album auf ein Qualitätsniveau hievt, das 99 Prozent aller Metalbands niemals erreichen werden. Bedient das mächtig pumpende und mit mitreißenden Refrains ausgestattete Eröffnungs-Triple ´Loose Cannon´, ´Head On´ und ´Left Hook From Right Field´ noch die Erwartungshaltung eingefleischter ARMORED SAINT-Fans, so nutzt der L.A.-Fünfer vor allem die eher untypischen Songs wie das atmosphärische und mit einem Weltklasse-Solo versehene ´Chilled´, den Uptempo-Rock´n´Roller ´Little Monkey´ oder das von einem Western-Intro eingeleitete ´Black Feet´ zu einer Demonstration ausgefeilten Songwritings.
• Mit ´La Raza´ gelingt es ARMORED SAINT, altbekannte Markenzeichen schlüssig mit Classic-Rock-Einflüssen zu kombinieren und sich so weiterzuentwickeln. Das konnte man bei aller Vorfreude nicht erwarten und adelt das Album zum absoluten Pflichtkauf, dem die überragende Gesangsleistung des fantastisch aufgelegten John Bush das Sahnehäubchen aufsetzt.

DISKOGRAFIE
Lesson Well Learned (EP, 1983)
March Of The Saint (1984)
Delirious Nomad (1985)
Raising Fear (1987)
Saints Will Conquer - Live (Live, 1988)
Symbol Of Salvation (1991)
Revelation (2000)
Nod To The Old School (Compilation, 2001)
La Raza (2010)

LINE-UP
John Bush (v.)
Jeff Duncan (g.)
Phil Sandoval (g.)
Joey Vera (b.)
Gonzo Sandoval (dr.)

DIE PATEN
Wer auf ARMORED SAINT steht, sollte auch folgende Bands anchecken: 
ANTHRAX * MALICE * BAD COMPANY * THIN LIZZY * VICIOUS RUMORS * MOUNTAIN * ROBIN TROWER * alte SCORPIONS * AUDREY HORNE * RIOT * Y&T * UFO * HEATHEN

Das sagt Bassist Joey Vera zu „La Raza“:
»„La Raza“ ist das „Album des Monats“ in der April-Ausgabe? Nicht schlecht, wenn man bedenkt, dass John Bush und ich die Songs aus purem Spaß und ohne kommerzielles Kalkül geschrieben haben. Vielleicht hat es sich ausgezahlt, dass wir alle Tracks im Studio live eingespielt und eine komplette Old-School-Herangehensweise für das Album gewählt haben. Manchmal ist es besser, auf sein Bauchgefühl zu hören und den Take zu verwenden, der nicht ganz fehlerfrei eingespielt wurde, dafür aber die Magie des Augenblicks einfängt. So arbeitete man in den Siebzigern, als die Rockmusik den ersten großen Höhenflug startete und die Studiotechnik noch nicht so entwickelt war. Aber Technik kann nie echte Gefühle und die Seele eines Songs ersetzen. „La Raza“ ist ein durch und durch authentisches Rockalbum, und ich freue mich, dass es euch anscheinend genauso gut wie uns gefällt. On march the Saint!«


Thomas Kupfer 9.5

AMAZONEMPFEHLUNG