ReviewAlbum des Monats

Band
CANDLEMASS 
Kategorie
Album des Monats 
Heft
RH #216 
Titel
Candlemass 
Erscheinungsjahr
2005 
Note
8.5 

(58:33)
Eure schnieken Heimaltäre dürfen freigeräumt werden: die leeren Bierflaschen bitte in die Kiste, die Kippen in den Müll, die Pornosammlung unter die Matratze. Die nächste Kerzenmesse steht an, und wer sich weigert, fleißig mitzusingen und den Messias zu preisen, muss ohne Abendbrothostie ins Bett.
„Candlemass“, die erste Scheibe der Band mit Frontstampfer Messiah Marcolin seit dem 1990er On-Stage-Doppeldecker „Live“, ist das wohl am sehnsüchtigsten erwartete Comeback des Jahres, und bereits nach dem überraschend schnellen Power-Metal-Opener ´Black Dwarf´, der auch auf dem unterbewerteten „Chapter VI“-Rundling hätte stehen können, ist Entwarnung angesagt: Die Epic-Doom-Legende CANDLEMASS hat nichts verlernt und ihren urtypischen Achtziger-Sound mit leichten Modifizierungen im Gitarrenbereich ins nicht mehr ganz so neue Jahrtausend gerettet. Klar, für die überirdische Klasse von „Ancient Dreams“ und vor allem „Nightfall“ fehlen der toll produzierten Scheiblette etwas die ganz großen, nie mehr aus dem Hirn verschwindenden Hooks - lediglich das überragende ´Seven Silver Keys´ ist ein Über-Classic. Mit dem dritten Marcolin-Output „Tales Of Creation“ kann sich „Candlemass“ aber durchaus messen lassen.
Wer also jetzt, Ende April, Anfang Mai, schon wieder sehnsüchtig auf den fiesen Herbst wartet und gute Laune eh für ´ne saublöde Erfindung hält, sollte sowieso schleunigst Stappert-like in den nächsten CD-Shop doomen und diese supergeile Stunde Musik verhaften. Und wer das Ganze nicht so eng sieht und zwischen zwei auf sich warten lassenden Snare-Schlägen auch schon mal genre ´ne Runde grinst oder sogar lacht, darf natürlich ebenfalls zuschlagen. Muss ja keiner erfahren...

Line-up
Messiah Marcolin (v.)
Mats Björkman (g.)
Leif Edling (b.)
Lars Johansson (g.)
Jan Lind (dr.)

DISCOGRAFIE
Epicus Doomicus Metallicus (1986)
Nightfall (1987)
Ancient Dreams (1988)
Tales Of Creation (1989)
Live (Live, 1990)
Chapter VI (1992)
Sigge Fürst (Single, 1993)
As It Is, As It Was (Best-of, 1994)
Dactylis Glomerata (1998)
From The 13th Sun (1999)
Diamonds Of Doom (Compilation, Vinyl only, 2003)
Doomed For Live - Reunion 2002 (Live, 2004)
Essential Doom (Compilation, 2004)
Candlemass (2005)

Die Paten
Wer „Candlemass“ mag, dürfte auch an den folgenden Bands Gefallen finden: Solitude Aeturnus * Beyond Twilight * Doomsword * Count Raven * Black Sabbath * Doomshine * Memento Mori * Trouble * Thunderstorm * Mirror Of Deception * Dio 

Das sagt Leif Edling zum aktuellen Album:
»Wir fühlen uns von der Tatsche, dass unsere neue Scheibe zum „Album des Monats“ im Rock Hard gekürt wurde, sehr geehrt. Es ist verdammt schwierig, ein Comeback-Album zu schreiben, und es ist ein noch härterer Job, die alten CANDLEMASS-Fans zufrieden zu stellen. Wenn die Fans - und die schwer zu begeisternden Jornalisten - diese Platte mögen, freue ich mich wie ein kleines Kind über Geschenke zu Weihnachten, und ich weiß, dass die anderen Bandmitglieder ähnlich fühlen. Die Platte repräsentiert die Essenz von CANDLEMASS: Sie ist hart, sie ist heavy - sie ist Metal! Für mich ist sie der Beginn einer neuen Dekade des Doom Metal. Vielen Dank, dass ihr sie mit uns teilt!


Boris Kaiser 8.5

AMAZONEMPFEHLUNG