ReviewAlbum des Monats

Band
WOLF 
Kategorie
Album des Monats 
Heft
RH #204 
Titel
Evil Star 
Erscheinungsjahr
2004 
Note
9.0 

(57:26)
Die mächtigen Vierbeiner aus Schweden sind zurück! Das zweite WOLF-Album „Black Wings“ war eine Granate, ein absoluter Überflieger, der mir seinerzeit zehn Punkte wert war. Und zu dieser Wertung stehe ich auch heute noch!
Stellt sich nun also die Frage, ob die Wölfe dieses Niveau auch auf „Evil Star“ halten können. Sie können. Was ein wenig fehlt, ist der Überraschungseffekt, denn man erwartet von WOLF inzwischen halt eine echte Überfliegerscheibe. Andererseits gibt es vermutlich nichts Schwierigeres, als einen Nachfolger für eine Platte komponieren zu müssen, die bei Fans und Presse gleichermaßen beliebt war. Und in dieser Hinsicht ziehen sich WOLF exzellent aus der Affäre.
Stilistisch sind sich die wackeren Schweden treu geblieben. Mal wieder hört man an allen Ecken und Enden Einflüsse des „Killers“-Albums von Iron Maiden raus; auch Mercyful Fate werden einmal mehr fröhlich zitiert. Aus diesen Insprirationsquellen macht die Band auch keinen Hehl. Andererseits ist sie inzwischen durchaus dabei, einen eigenen Sound zu entwickeln. Ich kenne keine andere Band, die sich so deutlich bei alten Helden bedient, dabei aber nicht im Geringsten altmodisch oder angestaubt wirkt. WOLF klingen jung und frisch, was vermutlich auch an der erneut MEISTERHAFTEN Produktion von Peter Tägtgren liegt, der für WOLF eine Ausnahme machte und sich nochmals ans Mischpult setzte, weil ihm die Arbeit mit dieser Truppe so viel Spaß bereitet.
Und auch in Sachen Coverversionen hat die Band wieder Geschmack und Stil bewiesen: Diesmal haben sich WOLF den Blue-Öyster-Cult-Hit ´(Don´t Fear) The Reaper´ vorgenommen und ihm respektvoll einen modernen Anstrich verpasst.
Lediglich die als Bonustracks auf der deutschen Version vertretenen Coverversionen von ´Die By The Sword´ (Slayer) und ´I´m Not Afraid Of Life´ (Ramones) sind nicht ganz hundertprozentig geglückt, was den positiven Gesamteindruck aber nur wenig trübt.


Frank Albrecht 9.0

AMAZONEMPFEHLUNG