ReviewAlbum des Monats

Band
GRIP INC. 
Kategorie
Album des Monats 
Heft
RH #117 
Titel
Nemesis 
Erscheinungsjahr
1997 
Note
9.5 

Holy shit! Nach dem umjubelten Debüt 'The Power Of Inner Strength' legen GRIP INC. mit 'Nemesis' nach - und zwar gewaltig! Gab es auf dem Vorgänger noch vereinzelt Parts, die manchen Leuten 'zu Slayer-mäßig' klangen (was natürlich in erster Linie an Dave Lombardos Power-Drumming lag), so hat die Band mit dieser zweiten Scheibe ohne Wenn und Aber ihren Stil gefunden. Der nämlich basiert zu gleichen Teilen auf Daves nach wie vor charakteristischer Schießbudenarbeit, Waldemar Sorychtas vollkommen eigenständiger Gitarre und Gus Chambers' stark verbesserten, weil flexibleren Vocals. Vor allem Gus hat einen beachtlichen Satz nach vorne gemacht und klingt in puncto Coolness irgendwie wie 'Dave Mustaine mit Stimme': Er brüllt, shoutet, singt - und versprüht dabei ein Charisma, das auf 'The Power Of Inner Strength' noch längst nicht so ausgeprägt war. Auch stilistisch setzen GRIP INC. verstärkt auf Abwechslung und atmosphärische Dichte ('Scream At The Sky', 'The Summoning', 'Code Of Silence'), obwohl die typischen Nackenbrecher der Band (zum Beispiel das auf der neuen Rock Hard-CD enthaltene 'Rusty Nail', der druckvolle Opener 'Pathetic Liar' oder das schnelle 'War Between One') nach wie vor den Hauptteil des Materials ausmachen. Selten ist mir ein Fazit so leicht gefallen: 'Nemesis' ist das unumstrittene Album des Monats und der Beweis dafür, daß Metal gleichzeitig innovativ und mitreißend wie vor zehn Jahren sein kann. Das einzige Manko, die zu kurze Spielzeit von knapp 38 Minuten, übersieht man in einem solchen Fall gerne.


Götz Kühnemund 9.5

AMAZONEMPFEHLUNG