ReviewAlbum des Monats

Band
VICIOUS RUMORS 
Kategorie
Album des Monats 
Heft
RH #85 
Titel
Word Of Mouth 
Erscheinungsjahr
1994 
Note
8.5 

Daß VICIOUS RUMORS zu den stärksten Metal-Acts gehören, die dieser Planet je zu Gesicht bekommen hat, dürfte auch diese Veröffentlichung wieder mal eindrucksvoll bestätigen. Die Band hat in der dreijährigen Zwangspause seit dem Release von "Welcome To The Ball" noch einmal einen enormen Satz nach vorne gemacht, eine reife Kombination aus modernen, innovativen Nummern und traditonsbewußten Hämmern eingespielt. Der endgültige Sprung in die Neunziger ist geglückt, ohne dabei die eigene Linie aufzugeben, unbeeinträchtigt durch den Wechsel von der Major- auf die Indie-Ebene. "Word Of Mouth" wird nicht vordergründig von monumentalen Power Metal-Hymnen wie seinerzeit "World Church" oder "Digital Dictator" geprägt, sondern präsentiert sich als enorm vielseitiges Album. Die stilistische Bandbreite auf diesem - natürlich gewohnt brillant produzierten - Werk erinnert von der Mixtur her ein wenig an das letzte Armored Saint-Album "Symbol Of Salvation" und hält für jeden Hartschalengeschmack etwas bereit: VC-typische Kracher wie den Opener "Against The Grain", kristallklare Midtempo-Ohrwürmer der Sorte "The Voice" oder "Thunder & Rain, Pt. II", mystische Düsternummern wie das an Queensryche angelehnte "Building #6" oder "Thinking Of You", das von einer irren Bluesharp verfeinert wird. Noch Fragen?


Matthias Breusch 8.5

AMAZONEMPFEHLUNG