RH #375Krach von der Basis

CARDIAC ARREST

Solange das Herz schlägt

Cardiac Arrest

Seit mehr als 20 Jahren klöppeln die Chicago-Death-Metaller CARDIAC ARREST (dt.: „Herzstillstand“) ihr traditionell geprägtes Todesblei und haben es in dieser Zeit auf fünf Alben und diverse EPs und Demos gebracht. Mit „A Parallel Dimension Of Despair“ hat das Quartett vor kurzem seinen sechsten Longplayer abgeliefert, der Anhänger von Bands wie Master, Death oder Autopsy in Verzückung versetzen wird. Zeit, dass euch Sänger/Gitarrist Adam Scott seine Band mal etwas näherbringt.

»Irgendwann 1997 haben ein Freund und ich damit angefangen, Death Metal zu spielen. Es hat eine Weile gedauert, bis wir ein stabiles Line-up zusammenhatten. Jetzt, nach zig Veröffentlichungen, sind wir immer noch am Start. Die Philosophie, die wir mit CARDIAC ARREST verfolgen, ist simpel zu erklären: Wir machen einfach das, was wir wollen, was sich gut anfühlt und von Herzen kommt. Hört sich reichlich unspektakulär an, oder?«

Euer Death Metal ist sehr traditionsbewusst und schnörkellos gehalten. Welche Bands haben einen bleibenden Eindruck in eurem Sound hinterlassen?

»Nun, wir haben in der Band sehr unterschiedliche musikalische Vorlieben, aber wenn ich für mich sprechen soll, dann würde ich sagen, dass Hypocrisy, Morbid Angel, Dismember, Grave, Death, Terrorizer, Autopsy und Malevolent Creation am ehesten Einfluss auf meine Musik gehabt haben.«

„A Parallel Dimension Of Despair“ ist bereits euer sechstes Full-length-Album. Wie würdest du die musikalische Entwicklung von „Morgue Mutilations“ (2006) bis zu...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

AbfahrplanDie nächsten Konzerte

DEATHTOPIA + STILLBIRTH + CARDIAC ARREST + CEMETERY URN + DEMILICH + NECROWRETCH + SPECTRAL VOICE + TRANSGRESSION + BLASPHEMER + BLOODLAND + u.v.m.20.09.2018
bis
22.09.2018
Wermelskirchen, AJZ BahndammNRW DEATHFESTTickets
 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen