RH #375Interview

KHEMMIS

Desolate Zeiten

Khemmis

KHEMMIS sorgten schon mit ihrem Zweitwerk „Hunted“ für Verzückung unter den Doom-Jüngern. Mit einem Nuclear-Blast-Vertriebsdeal und dem starken neuen Album „Desolation“ sieht die Zukunft für das Quartett aus Denver noch rosiger aus. Warum die Musiker ihre Songs dennoch mit deprimierenden Texten versehen, erklärt uns Bassist Dan Beiers.

Dan, wie sind die bisherigen Reaktionen auf euer neues Material?

»Insgesamt haben wir gute Rückmeldungen auf unsere erste Single ´Isolation´ bekommen, die einige neue Töne anschlägt. Für manche Leute scheint aber die Welt unterzugehen, weil wir unseren Sound etwas modifiziert haben. Andere freuen sich hingegen über diese Entwicklung. Es ist sehr interessant, diese gegenteiligen Meinungen zu verfolgen.«

Wie würdest du die Veränderungen im KHEMMIS-Sound beschreiben?

»Es haben sich ein paar mehr traditionelle Metal-Einflüsse eingeschlichen. Viele Leute schreiben ´Isolation´ ein NWOBHM-Feeling zu, was ich absolut nachvollziehen kann. Auch wenn wir nie bewusst eine Band kopieren wollen, können wir unsere Liebe für Gruppen wie Judas Priest und Iron Maiden einfach nicht verstecken. Zudem sind die Songstrukturen etwas komplizierter als zuvor, die Parts sind schwieriger zu spielen, und Zachs (Coleman - rb) Schlagzeugspiel, bei dem er nicht einfach nur den Beat hält, ist interessanter ausgearbeitet. Wir haben uns also als Songwriter und Musiker weiterentwickelt.«

Geht ihr das Songwriting gemeinsam als Band im Proberaum an?

»Ja, wir mieten uns einen Proberaum...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen