RH #374Interview

LIZZY BORDEN

Ein kleines bisschen Horrorshow

Lizzy Borden

LIZZY BORDEN sind nach längerer Ruhephase aktuell wieder in aller Munde: Vergangenen Monat erschienen über Metal Blade die Re-Releases der Klassiker „Love You To Pieces“ (1985) und „Menace To Society“ (1986), jetzt folgt der brandneue Studio-Output „My Midnight Things“. Wir sprachen mit dem Hauptkomponisten, Aushängeschild und Alleinherrscher, also Mr. Borden himself, der vor Tatendrang derzeit nur so strotzt.

Lizzy, elf Jahre sind selbst für eure Verhältnisse ´ne echt lange Zeit zwischen zwei Alben. Eine ähnlich lange Pause gab´s zwar auch schon mal zwischen der Veröffentlichung von „Master Of Disguise“ und „Deal With The Devil“, aber da lag die Band auch komplett auf Eis, während ihr diesmal zumindest beständig getourt seid. Was war los?

Er holt tief Luft: »Diesmal lagen die Dinge tatsächlich ein wenig anders. Anfang des Jahrhunderts ist die Musikindustrie aufgrund von verschiedenen Faktoren sozusagen implodiert. Im Jahr 2000 habe ich „Deal With The Devil“ und sieben Jahre später „Appointment With Death“ veröffentlicht, beide mit eher mäßigem Erfolg. Ich hatte den Eindruck, dass ich mein Publikum nicht mehr erreiche, und stellte mir deshalb die Frage, inwiefern es überhaupt Sinn machen würde, neue Alben zu erschaffen. Bis heute kommen immer wieder Leute zu unseren Shows, die nicht mal wissen, dass es die letzten beiden Platten überhaupt gibt. Es erschien mir sinnvoller, mich aufs Touren zu konzentrieren. Wozu sollte ich die Zeit und Mühe investieren, einen Longplayer zu...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen