RH #373Smalltalk

LORD VIGO

Sauereien im Pfälzer Wald

Lord Vigo

Mit ihrem Debütalbum haben LORD VIGO letztes Jahr einen erstklassigen Einstand hingelegt und jetzt Doom-untypisch schnell einen Nachfolger hinterhergeschoben. Volguus und Vinz, die Brothers Of Doom, haben einiges zu erzählen und betrauern den Niedergang eines Fußballvereins aus der Pfalz.

Spielt es für eure Musik eine Rolle, dass ihr aus dem Pfälzer Wald kommt?

Vinz: »Eine gute Frage. Da wir weder über Kartoffeln noch über Spargel texten, dürfte sich der Einfluss bei uns stark in Grenzen halten. Hier in der Pfalz ist das Leben recht beschaulich, und man kann in besagtem Wald schön munkeln oder zumindest versuchen, die Weiblichkeit mit Zuhilfenahme der Musik zu schmutzigen Handlungen zu verführen (lacht).«

Es sieht so aus, als hätte das Album einen textlichen roten Faden.

Vinz: »Ja, die Platte ist mehr oder weniger in zwei Teile teilbar. Da gibt es auf der einen Seite die „Six Must Die“-Reihe, die sich textlich auf „The Fog – Nebel des Grauens“ bezieht, und auf der anderen Seite vier Songs, die sich textlich mit der Vorgeschichte zu „Blackborne Souls“ beschäftigen. Der gleichnamige Song auf dem gleichnamigen Album spielt einige Jahrzehnte nach den Stücken des aktuellen Albums. Ich hab versucht, die letzten Stunden vor der entscheidenden Schlacht zwischen der Army Of Immortal Silence und den Sorcerers Of The Reth zu schildern. Es ist also kein klassisches Konzeptalbum geworden, man könnte es vielleicht als Doppelkonzeptalbum bezeichnen.«

Volguus: »Der Albumtitel bezieht sich direkt...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen