RH #373Podblitz

EARTH FLIGHT

Tobias Brunner

Earth Flight

»Ich bin ein unfassbarer Musiknerd«, betont EARTH FLIGHT-Sänger Tobias Brunner mit Nachdruck. »Ich brauche Musik, um den Soundtrack meines Lebens auszukleiden, ich höre wirklich alles!« Dabei greift er sogar häufiger auf HipHop- als auf Metal-Tonträger zurück, sieht sich aber trotzdem stark mit klassischer Gitarrenmusik verbunden. In seinen kunterbunten Spotify-Listen spiegelt sich der stilistisch breit gefächerte Klangkosmos des Frontmanns wider, der mit dem aktuellen EARTH FLIGHT-Album „Riverdragons & Elephant Dreams“ den zehnten Platz im letztmonatigen Soundcheck belegen konnte.

Belle And Sebastian – Get Me Away From Here I´m Dying (von „If You´re Feeling Sinister“, 1996)

»Belle And Sebastian sind eine der tollsten britischen Indie-Pop-Bands, die es gibt. Sie stehen für eine ganz eigene und wunderschöne Art der Melancholie. Das ist poppig, das ist melancholisch, das geht gut ins Ohr. Dazu kannst du weinen, tanzen, Leute umarmen. Der Song hat etwas Beschwingtes an sich, er ist einfach perfekt.«

Nina Simone – Sinnerman (von „Pastel Blues“, 1965)

»Nina Simone ist wahrscheinlich die Dame mit der besten Stimme aller Zeiten. ´Sinnerman´ dauert zehn Minuten und mündet am Schluss in eine total verspielte Free-Jazz-Geschichte. Der Song stammt aus den Sechzigern, und es gibt fast nichts, was mehr Power hat. Es existiert keine Stimme mit mehr Power. Du merkst, ich bin total... (er gibt einen undefinierbaren Jammerlaut von sich und lacht laut auf).«

Kendrick Lamar – Humble (von „Damn“,...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.