RH #373Krach von der Basis

THORIUM

Männer in den Vierzigern

Thorium

Zehn Jahre lang war es ruhig um die Deather THORIUM. Doch mit „Blasphemy Awakes“ veröffentlichen die Dänen nun ein neues, starkes Album. Wir unterhielten uns mit Michael H. Andersen, der nicht nur Sänger der Truppe ist, sondern auch Chef des dänischen Kultlabels Mighty Music. 


Michael, der Vorgänger von „Blasphemy Awakes“ wurde 2008 veröffentlicht. Was ist in den letzten zehn Jahren passiert, und was war der Funke, der dein Interesse an THORIUM wieder entzündet hat?

»Die Zeit vergeht schneller, je älter man wird, oder? Nach dem „Feral Creation“-Album haben wir ein paar Shows gespielt, tolle Reviews bekommen und Bandmitglieder gewechselt. Johan Axelsson von Deranged kam für kurze Zeit zu uns. Einige der Mitglieder verloren das Interesse an THORIUM, konzentrierten sich stattdessen auf The Kandidate und andere Projekte, und ich hatte zu viel Arbeit mit anderen Dingen und war es leid, die ganze Zeit die Initiative zu ergreifen. Außerdem wollte ich auch mal was anderes machen, weswegen ich mit alten Freunden die Doom-Rock-Band Empires Drown gründete und später dann bei A Sun Traverse gesungen habe. THORIUM haben aber nie wirklich aufgehört zu existieren.«

Das aktuelle Line-up besteht aus dir, Kræn Meier (g.), Jens Peter Storm (g.) und Perra Karlsson (dr.). KB Larsen, euer Bassist, spielt mittlerweile bei Volbeat. Sind THORIUM eine richtige Band oder eher ein Projekt?

»So denke ich nicht. Ich will bei THORIUM mit Leuten spielen, die ich als Menschen und Musiker mag und respektiere....

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen