RH #372Smalltalk

51 ist das neue 31

Zeke

Nach einer 14-jährigen Albumpause zeigt die geilste Punk´n´Roll-Truppe der Welt mit dem Überbrett „Hellbender“ endlich wieder, wer die Chefs im Ring sind. Welcome back, Marky Felchtone (g./v./ständiges Gelächter), welcome back, ZEKE!

Marky, warum tust du dir als 51-Jähriger noch mal den Stress einer auf relativ kleinem und daher anstrengendem Level tourenden Band an?

»51 ist wohl das neue 31 (lacht).«

Dass du inzwischen deine Harte-Drogen-Zeit hinter dir hast, vereinfacht on the road vielleicht auch einige Dinge.

»Allerdings nur für mich. Ich werde dir jetzt keine Liste von den Substanzen geben, die sich die anderen Bandmitglieder reinziehen (lacht). Solange sie auf der Bühne nicht abkacken, ist es mir egal, ob sie total zugeballert sind. Ich persönlich habe aber vor 18 Jahren allem abgeschworen.«

Trotzdem klingt „Hellbender“, als wärt ihr allesamt komplett auf Crack.

»Ich stamme ursprünglich aus einem kleinen Kaff in Arkansas. Ich bin mit Lynyrd Skynyrd, Black Sabbath und Kiss aufgewachsen. Iron Maiden und Judas Priest waren für mich schon verdammt harte und schnelle Bands (lacht). Erst als ich an die Westküste zog, bekam ich ein Minor-Threat-Tape in die Hände und merkte, dass Aerosmith nicht das Ende der Fahnenstange sind (lacht wieder). Aus all dem habe ich den ZEKE-Sound kreiert.«

Saßt du schon mal im ´County Jail´?

»Klar, das war früher mein zweites Zuhause (lacht). Als ich vor zig Jahren zuletzt mit den Bullen zu tun hatte, haben sie mir die Tür eingetreten und ´ne Glock an den...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen