RH #371Titelstory

JUDAS PRIEST

Auf der ganz großen Bühne

Rob Halford, Tom Allom, Andy Sneap

22. September 1988, Berlin-Tiergarten. Im Rockclub Quartier Latin stehen nach Risk und Rage als Anheizer die englischen Sabbat auf der Bühne. Ihr Gitarrist hält das Zepter fest in der Hand und trägt eine noch längere Matte zur Schau als Ian Gillan in seinen besten Zeiten. Wer hätte gedacht, dass wir uns schlappe 30 Jahre später mit eben jenem Andy Sneap über seine Arbeit als Produzent des 18. Studioalbums von JUDAS PRIEST unterhalten würden?

Andy, wie geht es dir? Du bist ja noch mehr beschäftigt als sonst...

»Danke der Nachfrage. Mir geht es ganz gut. Ich bin nur noch ein wenig geplättet...«

Wegen Glenn Tipton?

»Ja, wegen der ganzen Situation, wie sie sich entwickelt hat.«

Okay, kann ich verstehen. Darauf kommen wir gleich zu sprechen. Am Anfang möchte ich aber erst einmal von dir wissen, wie du dich gefühlt hast, als dir übermittelt wurde, dass du als Produzent oder Co-Produzent der neuen Priest-Platte „Firepower“ angeheuert werden würdest? Du stammst aus Derbyshire, das liegt in den East Midlands. Priest kommen aus den West Midlands, dem Black Country, der Wiege des Heavy Metal. Das muss für dich doch jetzt ein ganz besonderes Gefühl sein.

»Absolut. Birmingham hat eine große Heavy-Metal-Vergangenheit, und für mich liegt die Stadt wirklich gleich um die Ecke. Sheffield ist ebenfalls sehr nah, da kommen Def Leppard her. Barnsley ist nicht weit. Saxon-Land sozusagen. Sheffield und Birmingham sind beides Industriestädte, ich bin aktuell draußen auf dem Lande irgendwo in der Mitte...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

AbfahrplanDie nächsten Konzerte

JUDAS PRIEST19.06.2018FreiburgSICK-ArenaTickets
JUDAS PRIEST20.06.2018MannheimZeltfestivalTickets
JUDAS PRIEST + AVENGED SEVENFOLD + OZZY OSBOURNE + A PERFECT CIRCLE + AKERCOCKE + AMARANTHE + ANTI-FLAG + ARKONA + ASKING ALEXANDRIA + ASPHYX + u.v.m.21.06.2018
bis
23.06.2018
BE-DesselGRASPOP METAL MEETINGTickets
JUDAS PRIEST + CORONER + PRIMORDIAL + GIRLSCHOOL + DIAMOND HEAD + SHINING + BÖLZER + DARKENED NOCTURN SLAUGHTERCULT + ROTTEN SOUND + HECATE ENTHRONED + u.v.m.22.07.2018
bis
28.07.2018
SLO-TolminMETALDAYSTickets
JUDAS PRIEST28.07.2018AT-WienStadthalleTickets
JUDAS PRIEST31.07.2018MünchenZenithTickets
JUDAS PRIEST + AMORPHIS + ARCH ENEMY + BANNKREIS + BELPHEGOR + DESERTED FEAR + DIRKSCHNEIDER + DORO + EPICA + FIREWIND + u.v.m.02.08.2018
bis
04.08.2018
WackenWACKEN OPEN AIRTickets
JUDAS PRIEST08.08.2018DortmundWestfalenhalle Tickets

ReviewsJUDAS PRIEST

FirepowerRH #371 - 2018
Columbia/Sony (58:30)Der gute 2014er Vorgänger „Redeemer Of Souls“ kommt mi...
Battle CryRH #349 - 2016
(Sony)Es gibt sicherlich originellere Orte auf diesem Planeten als das Wacken-Fe...
Redeemer Of SoulsRH #327 - 2014
BONUSBOMBESony (61:58)Nein, das furchtbare Schäbi-Cover wird „Redeemer Of Sou...
EpitaphRH #314 - 2013
(Sony Music) Die Abschiedsshow der „Epitaph“-Tour fand Ende Mai 2012 im alt...
Stained ClassRH #312 - 2013
FenrizView Columbia/Sony (43:53) Wir sind uns wohl alle darin einig, dass der ...
Single CutsRH #295 - 2011
Sony Nach dem in der vorletzten Ausgabe eher lauwarm beurteilten „Single Cuts...
Single CutsRH #293 - 2011
Columbia/Sony (70:52) In der Kürze liegt die Würze: „Single Cuts“ ist ein...
A Touch of Evil - LiveRH #267 - 2009
Sony (59:58) VÖ: bereits erschienen Nach der letzten JUDAS PRIEST-Tour mit ei...
NostradamusRH #255 - 2008
(102:46) Trotz der kleinen Spitze im Sweden-Rock-Live-Review: So richtig „sch...
The EssentialRH #226 - 2006
(155:56) Nach der Reunion macht es vielleicht Sinn, eine weitere Priest-Best-of...
Angel Of RetributionRH #214 - 2005
(52:46) Die Angst vor dieser Scheibe war groß - und die Erwartungshaltung noch...
Electric Eye
Als erste Überbrückungsmaßnahme bis zum livehaftigen Erlebnis der JUDAS-PRIES...
Live In LondonRH #189 - 2003
(129:19) Das gelungene Konzert vor einem Jahr in der Londoner Brixton Academy w...
DemolitionRH #170 - 2001
Reden wir nicht lange um den heißen Brei herum: Auch wenn „Demolition“ mang...
´98 Live - MeltdownRH #137 - 1998
Das Highlight des Monats kommt von JUDAS PRIEST und nennt sich ''98 Live - Meltd...
JugulatorRH #126 - 1997
Eins vorweg: Dieses Album wäre ein absoluter Oberhammer, wenn nicht der Name JU...
Metal Works 73-93RH #72 - 1993
Das also ist nun das defintive Ende der Halford-Ära von JUDAS PRIEST. Da zücke...
PainkillerRH #43 - 1990
Das Hammeralbum des Monats kommt - wer hätte das gedacht? - von einer altbekann...
Ram It DownRH #27 - 1988
Um das Fazit gleich vorweg zu stellen: Diese Platte halte ich - gelinde ausgedr...
LiveRH #22 - 1987
Nach der geilen "Unleashed In The East" nun eine Doppel-Live-LP, die die letzten...
Defenders Of The FaithRH #5 - 1984
Pünktlich zur Tournee erschien ja bekanntlich das neue JUDAS PRIEST-Album. Für...
Painkiller1990
Aaaaaaarrrrgggghh!!! Kaum habe ich das Advance-Tape des neuen PRIEST-Albums in m...
Defenders Of The Faith1984
In der langen Liste der Priest-Veröffentlichungen spielt „Defenders...“ ein...
Screaming For Vengeance1982
JUDAS PRIEST standen ´82 vor einer schier unlösbaren Aufgabe: Einerseits wollt...
Unleashed In The East1979
Die beiden vorangegangenen Priest-Alben „Stained Class“ und vor allem „Kil...
British Steel1980
Als die britischen Heavy-Rocker JUDAS PRIEST anno ´79 ihre erste Livescheibe ...