RH #370From the Underground

SIREN

Betörende Metal-Gesänge

Siren

SIREN waren Mitte der Achtziger einer der großen Demoband-Geheimtipps, aber nach etwa fünf Jahren verstummte die Band und hatte mehr als ein Vierteljahrhundert Wachs in den Ohren. Doch beim diesjährigen Keep It True Festival werden sie uns wieder in Verzückung versetzen, weshalb wir Sänger Doug Lee vorab einige Sirenen-Töne entlockten.

Doug, wir freuen uns darauf, euch beim Keep It True zu sehen. Kriegen wir euer Wort, dass es diesmal auch wirklich passieren wird?

»Ja, es wird mit Sicherheit passieren. Wir waren sehr enttäuscht, dass es beim letzten Mal nicht geklappt hat.«

Was war denn 2010 passiert, als ihr fürs Keep It True angekündigt wart, aber dann doch nicht gespielt habt?

»Manchmal geschehen alle schlimmen Dinge gleichzeitig. Mein Vater starb, und einige andere grauenhafte Dinge sind passiert. Um die ganze Angelegenheit noch komplizierter zu machen, landete einer meiner damaligen Kollegen im Knast, und ein anderer schien plötzlich wie vom Erdboden verschluckt.«

Und wie kam es letztendlich zum neuen Anlauf für 2018?

»2016 schickte mir ein gemeinsamer Freund einen Link zu dem E-Book „Siren - The Early Years“, das unser ehemaliger Drummer Ed Aborn verfasst hat. Ich las sein Werk, und es gab einige Passagen, mit denen ich anfangs nicht einverstanden war. Daher wollte ich eigentlich nicht Kontakt zu Ed aufnehmen, doch nach einiger Zeit dachte ich, dass es einen Grund geben müsse, warum das passiert ist. Ich hatte nie Zoff mit Ed gehabt, und vom Anfang der Bandgeschichte bis nach...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.