RH #368Interview

VANDENBERG´S MOONKINGS

Wie mit 18

Vandenberg´s Moonkings

Zwischen Klassik und Klamauk: Adrian Vandenberg nennt den Zweitling seiner neuen Band Moonkings „MK II“ und covert den Song einer Boyband. Steckt der 63-Jährige noch immer in der Midlife-Crisis? Oder hat er einfach nur die Leichtigkeit des Seins neu entdeckt?

Adrian, bevor wir über die neue Moonkings-Scheibe reden, eine Frage zu Whitesnake. Ende Oktober erschien die 30-Jahre-Jubiläums-Edition von „1987“. Hattest du irgendetwas damit zu tun?  

»Nein. Ich spiele zwar das Solo auf ´Here I Go Again´, aber das war es auch. Mit der Wiederveröffentlichung hatte ich nichts zu tun, außer dass man auf der DVD einige Szenen von den Live-Shows mit Vivian Campbell sehen kann. Ich rede alle paar Wochen mit David und habe ihm vorgeschlagen, mit dem Line-up von damals einige Shows zu spielen, aber er war nicht sonderlich begeistert. Es wäre bestimmt interessant geworden. So hat jeder seine eigenen Projekte am Start.«

So wie du die Moonkings. Du bist bei weitem der Älteste in der Band. Nicht böse gemeint, aber…

»Das höre ich nicht zum ersten Mal, alles gut. Jeder wird älter. Erfahrung ist ein Geschenk, und ich bin dankbar, dass ich noch immer das machen kann, was ich mit 18 getan habe. Wer kann das schon von sich behaupten? Ich bin gesund, was will man mehr? Es ist dasselbe Gefühl wie damals, als ich von meiner ersten Band Teaser Kassetten verschickt und verkauft habe und es ganz toll fand, wenn das dann jemand toll fand. Eine Geschichte zum Alter: Rate mal, wer nach fünf Minuten im Tour-Van...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

AbfahrplanDie nächsten Konzerte

VANDENBERG´S MOONKINGS13.04.2018AschaffenburgColos-Saal Tickets
VANDENBERG´S MOONKINGS14.04.2018EssenTurock Tickets