RH #368Interview

BABYLON A.D.

Car-Crash auf dem Highway

Babylon A.D.

BABYLON A.D. sind in Originalbesetzung zurück und haben mit „Revelation Highway“ nach 17 Jahren endlich wieder ein neues Studioalbum am Start. Wir treffen Sänger Derek Davis und Bassist Robb Reid auf ihrer allerersten Deutschland-Tour mit Vain und Spread Eagle.

Kurzer Rückblick: 1989 schlug die Band aus San Francisco mit ihrem selbstbetitelten Debüt und Hits wie ´Bang Go The Bells´ und ´Hammer Swings Down´ ein wie eine Bombe, ´The Kid Goes Wild´ wurde gar der Trailersong für „RoboCop 2“. Der 1992 erschienene Nachfolger „Nothing Sacred“ hatte mit ´Bad Blood´ und ´So Savage The Heart´ ebenfalls Radio-Hits am Start, doch die Grunge-Welle machte BABYLON A.D. kurz darauf den Garaus – nicht zuletzt weil das Quintett, dessen zeitloser Hardrock Bands wie Skid Row, UFO und Tesla nahesteht, von seinem alten Label fälschlicherweise als Hair-Band vermarket wurde.

»Wir haben gar nicht verstanden, was da plötzlich abging«, zuckt Derek mit den Schultern. »Von heute auf morgen mussten wir uns für unser Aussehen rechtfertigen und wurden sowohl von MTV als auch vom Radio verbannt. Wir kommen aus der Bay Area und hatten mit dem ganzen L.A.-Glam nie etwas am Hut. Seattle-Bands wie Pearl Jam und Soundgarden mochte ich von Anfang an und sah sie einfach als neue Rock-Gruppen an. Dass sie dann als Gegenentwurf zu uns positioniert wurden, war einfach nur absurd. Grunge- gegen Hair-Band – was für ein Bullshit! Dieser Drang, Gruppen in Schubladen zu stecken und ständig neue Hypes zu kreieren, hat uns...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen