RH #367Special

WHITESNAKE

Schön war die Zeit

Whitesnake: "Whitesnake"

Am 7. April 1987 veröffentlichen WHITESNAKE ihr selbstbetiteltes Album, das heutzutage auch als „1987“ bekannt ist. Die Scheibe ist das bis dato erfolgreichste Werk in einer Karriere, in der es an Höhepunkten nicht mangelt. Die Zahlen sprechen für sich: Das Album verkauft sich alleine in den USA über acht Millionen Mal und setzt sich weltweit auf hohen Chartpositionen fest. Doch der Weg zum Ruhm ist holprig, und während der Produktion des Albums gehen nicht nur Produzenten, sondern auch ein wichtiger musikalischer Mitstreiter über die Planke. Wir sprachen mit Bandgründer, Frontmann, Aushängeschild und Herzensbrecher David Coverdale.

David, die Aufnahmen zu „1987“ waren sowohl in geografischer als auch in mentaler Hinsicht eine lange und steinige Reise. Es gab Höhen und Tiefen, der Weg hat euch von einer Villa in Südfrankreich, wo ihr die ersten Demos aufgenommen habt, über Los Angeles bis in ein Studio nach Kanada geführt. Was kommt dir als Erstes in den Sinn, wenn du an die Entstehung von „1987“ denkst?

»Die Zeit, in der wir an den Songs gearbeitet haben, war wirklich fantastisch. Als John Sykes (Gitarrist, außerdem unter anderem noch tätig bei Tygers Of Pan Tang, Thin Lizzy, Blue Murder und Badlands - jp) und ich uns in Le Rayol trafen, um nach einer kleinen Pause an neuem Material für WHITESNAKE zu arbeiten, waren wir unfassbar kreativ und inspiriert. Darüber hinaus sind wir damals auch auf menschlicher Ebene ausgezeichnet miteinander klargekommen. Wir waren beide überaus...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

ReviewsWHITESNAKE

The Purple AlbumRH #337 - 2015
Frontiers/SoulfoodImmerhin gibt David Coverdale zu, dass er mit „The Purple Al...
SAIL AWAY – WHITESNAKE´S FANTASTIC VOYAGERH #336 - 2015
Martin Popoff(Soundcheck Books)Mehr als einmal ist Martin Popoff vorgehalten wor...
Live In 1984 - Back To The BoneRH #331 - 2014
(Frontiers/Soulfood)Zum 30-jährigen Jubiläum ihrer Scheibe „Slide It In“ e...
Made In Britain/The World RecordRH #315 - 2013
Cynjas/Soulfood (137:21) Nach „Made In Japan“, das nicht nur als DVD, sonde...
Made In JapanRH #312 - 2013
Frontiers/Soulfood (115:56) WHITESNAKE live zu erleben, kann zum Glücksspiel w...
Box´O´Snakes: The Sunburst Years 1978-1982RH #295 - 2011
EMI Ist das geil! Ein Boxset mit allen Klassikern der echten, wahren WHITESNAKE...
ForevermoreRH #287 - 2011
PLUSMINUS: Frontiers/Soulfood (64:03) Um es vorwegzunehmen: „Forevermore“ ...
30th Anniversary CollectionRH #254 - 2008
Zum 30-jährigen Jubiläum und natürlich passend zum Erfolg des neuen WHITESNAK...
Good To Be BadRH #252 - 2008
(59:28) Richtig beschwert hat sich kaum ein WHITESNAKE-Fan darüber, dass seit ...
Live... In The Shadow Of The Blues
(131:42) Nachdem die großartige Live-DVD von Coverdale & Co. so gut angekommen...
Best Of Whitesnake
(75:22) In der Regel gehört zu den Comebackvorbereitungen eines großen Acts e...
Restless HeartRH #121 - 1997
Entsetzte Gesichter, als ich auf der Rock Hard-Party fröhlich verkündete, daß...
Restless HeartRH #121 - 1997
Als Die-hard-Coverdale-Fan und stolzer Besitzer sämtlicher Purple- und WHITESNA...
Whitesnake's Greatest HitsRH #88 - 1994
Nicht wenige von "Whitesnake's Greatest Hits" fanden vor "Slide It In" (1983) st...
Live In The Heart Of The CityRH #72 - 1980
Gute Nachricht für alle Fans der legendärsten WHITESNAKE-Besetzung: Das genial...
Slip Of The TongueRH #36 - 1989
Was lange währt, wird zwar endlich gut, aber nicht unbedingt perfekt. Diese Erf...
1987RH #21 - 1987
Die Regel besagt, daß überlange Studioaufenthalte und längere Bühnenabstinen...
19871987
Das vorletzte „echte" WHITESNAKE-Studioalbum avancierte zum weltweit bahnbrech...
Come An´Get It1981
Mit dem Single-Hit ´Don´t Break My Heart Again´ eroberten WHITESNAKE 1981 di...