RH #367Special

PRO-PAIN, CRUMBSUCKERS

»Hardcore ist mehr als Musik«

Gary Meskil

Es hat nicht viel gefehlt, und der feige Raubüberfall in Brüssel hätte Gary Meskil das Leben gekostet. Aber der Veteran der New Yorker Hardcore-Szene ist ein harter Hund. Schon ein paar Monate nach der Tat stand er wieder mit Pro-Pain auf der Bühne. Unter starken Schmerzen, wie er im persönlichen Gespräch verrät. Mit seiner ersten Band, den CRUMBSUCKERS, hat Meskil Musikgeschichte geschrieben.

„Life Of Dreams“ von 1986 und dessen Nachfolger „Beast On My Back“, zwei Jahre später erschienen, gelten (zusammen mit Leeway) als Blaupause des ursprünglichen Metal-Hardcore-Crossover-Stils. Im Jahr 1987 befanden sich die CRUMBSUCKERS auf dem besten Wege, groß durchzustarten. Für uns kramt Gary in seinen Erinnerungen...

Gary, du bist in South Baldwin, Long Island, aufgewachsen. Von dort aus war es nun nicht gerade ein Katzensprung in die City, nach Manhattan, in die Lower East Side, wo sich die Szene konzentrierte. Wie schwierig war es für dich, nach New York City zu gelangen? Wie hast du Zugang zum NYHC gefunden? Über die sonntäglichen Matinees im CBGB´s?

»Ich bin schon 1981 auf Hardcore aufmerksam geworden, in erster Linie durch die Radiosendung „Noise The Show“ von Tim Sommer auf WNYU Radio. 1981 habe ich auch meine erste Live-Show im Hardcore-Bereich gesehen – die Misfits zusammen mit den Necros im Ukrainian National Home in New York City. Es war für mich relativ einfach, in die City zu kommen, nämlich mit der Long Island Rail Road. Wir nahmen die LIRR bis Penn Station und dann die...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

Reviews

PRO-PAIN - Voice Of RebellionRH #338 - 2015
Steamhammer/SPV (43:33)Den „Kennste eine, kennste alle“-Orden tragen PRO-PAI...
PRO-PAIN - The Final RevolutionRH #319 - 2013
Steamhammer/SPV (36:49) PRO-PAIN sind ja schon so was wie die Motörhead des H...
PRO-PAIN - Straight To The DomeRH #304 - 2012
Sunny Bastards/Broken Silence (37:17) Erwartet irgendjemand größere stilistis...
PRO-PAIN - 20 Years Of HardcoreRH #292 - 2011
AFM/Soulfood (79:06 + DVD) Die Tour zum 20-jährigen Bandjubiläum gab´s schon...
PRO-PAIN - Absolute PowerRH #277 - 2010
Rawhead Inc./Soulfood (37:31) PRO-PAIN sind eine Konstante in diesem Geschäf...
PRO-PAIN - (No) End In SightRH #256 - 2008
Nachdem die Hardcore-Urgesteine mit Metal-Kante aus New York City musikalisch se...
PRO-PAIN - Age Of Tyranny - The Tenth CrusadeRH #239 - 2007
(39:28) Es gibt ja böse Zungen, die behaupten, dass PRO-PAIN alle zwei Jahre d...
PRO-PAIN - Prophets Of DoomRH #216 - 2005
(43:35) Wer von PRO-PAIN ernsthaft erwartet, dass sie sich auf ihre alten Tage ...
PRO-PAIN - Fistful Of HateRH #203 - 2004
(43:55) Überraschende stilistische Neuerungen sind in der Regel von PRO-PAIN ...
PRO-PAIN - Run For CoverRH #196 - 2003
(40:00) PRO-PAIN-Chefproll Gary Meskil kann sich nicht nur rühmen, Boss einer ...
PRO-PAIN - Shreds Of DignityRH #179 - 2002
Es gibt glücklicherweise noch Bands, die den Begriff „stumpf“ mit Stolz vor...
PRO-PAIN - Road RageRH #166 - 2001
(56:18) Nur wenige Monate sind seit dem Release des letzten PRO-PAIN-Studiowerks...
PRO-PAIN - Round 6RH #163 - 2000
Auf PRO-PAIN kann man sich verlassen. Punkt. Die Jungs spielen tolle Live-Shows ...
PRO-PAIN - Act Of GodRH #141 - 1999
Es gibt Bands, die von diversen Zeitgenossen belächelt werden. Bad Religion hab...
PRO-PAIN - Pro-PainRH #129 - 1998
Ist schon beeindruckend, mit welcher Regelmäßigkeit PRO-PAIN erstklassige Ware...
PRO-PAIN - Contents Under PressureRH #109 - 1996
Momentan dreht sich das Besetzungskarussel in der New Yorker Hardcore-Szene schn...
PRO-PAIN - The Truth HurtsRH #87 - 1994
Ehrlich gesagt bin ich von der neuen PRO-PAIN-Langrille "The Truth Hurts" ziemli...
PRO-PAIN - The Truth HurtsRH #87 - 1994
Eine Plusminus-Kritik bei nur anderthalb Punkten Unterschied? Machen wir normale...
PRO-PAIN - Foul Taste Of FreedemRH #72 - 1992
Das New Yorker Trio PRO-PAIN, das zwei Ex-Crumbsuckers in seinen Reihen hat, ist...
PRO-PAIN - Raw Video
Eines muss man den Leuten von Nuclear Blast lassen: Sie waren und sind eines der...