RH #367Special

SICK OF IT ALL

Danny Lilker ist schuld

Sick Of It All

Nicht viele Musiker können von sich behaupten, bei jeder Big-Three-Band des New York Hardcore gespielt zu haben. CRAIG SETARI sehr wohl: Agnostic Front (1987 bis 1993), Sick Of It All (1992 bis heute) sowie die Cro-Mags (1996 bis 1999 und 2008 bis 2017). Und noch viel mehr: bei NYC Mayhem, Rest In Pieces, Straight Ahead, Youth Of Today und Bloodclot bediente der sympathische Junge aus Queens ebenfalls den Bass. Diese Liste liest sich wie ein „Who´s who“ des NYHC. Dabei fand Setari ursprünglich über den Metal zum Hardcore...

Seine erste Band trug den Namen, ähem, Axe Attack. Setari lacht:

»Stimmt. Woher weißt du das? Das war aber lediglich eine Schulband. Das darf man nicht allzu ernst nehmen. Damals war ich gerade einmal 13 Jahre alt, das muss 1982 gewesen sein. Wir hatten lediglich ein paar eigene Stücke im Programm, der Großteil des Repertoires bestand aus Coverversionen, von Motörhead bis zu The Exploited. Die Jungs in der Band waren allesamt Metalheads, und ich stand tatsächlich auch auf Metal: Motörhead, Judas Priest und die frühen Platten von Iron Maiden. Mein Bruder war ein paar Jahre älter als ich, er hat mir Sachen wie Black Sabbath und Aerosmith vorgespielt. Wenig später habe ich Motörhead entdeckt, und speziell die New Wave Of British Heavy Metal hat mich total fasziniert. Erst danach lernte ich den Punkrock kennen. Ich war noch grün hinter den Ohren, 13 Jahre alt, und bei Axe Attack spielte ich bereits mit Leuten zusammen, die 18 oder 20 waren. Mit zehn habe ich...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

AbfahrplanDie nächsten Konzerte

IN FLAMES + SEPULTURA + SICK OF IT ALL + MADBALL + ESKIMO CALLBOY + PRO-PAIN + RYKERS + PRONG + TORFROCK + BOOZE & GLORY + u.v.m.24.08.2018
bis
25.08.2018
SulingenRELOAD FESTIVALTickets

ReviewsSICK OF IT ALL

The Last Act Of DefianceRH #329 - 2014
Century Media/Universal (30:48)SICK OF IT ALL mögen in ihren bald 30 Jahren His...
NonstopRH #294 - 2011
Century Media/EMI (35:49) SICK OF IT ALL bleiben das unverwüstlichste Aushäng...
Based On A True StoryRH #276 - 2010
Diverse Lyrics von „Based On A True Story“ behandeln die Zeit des Erwachsenw...
Scratch The SurfaceRH #244 - 1994
(54:37) Auch wenn der kommerzielle Erfolg aus vielfachen Gründen bisher weitge...
Death To TyrantsRH #228 - 2006
(33:01) Auch im 20. Jahr ihrer Karriere beweisen SICK OF IT ALL, dass sie noch ...
Outtakes For The Outcast RH #211 - 2004
(27:31) Vor rund 20 Jahren gründeten die Brüder Pete und Lou Koller SICK OF ...
Life On The RopesRH #197 - 2003
(38:30) SICK OF IT ALL haben Hardcore-Geschichte geschrieben, später den Groov...
Live In A DiveRH #184 - 2002
Nach der erstklassigen, aber in legaler Hinsicht in einer Grauzone geparkten „...
Yours TrulyRH #163 - 2000
Schon die letzten paar Alben der New York-Hardcore-Legende waren eine Gratwander...
Call To ArmsRH #141 - 1999
Man muß kein Prophet sein, um zu wissen, daß ein neues SICK OF IT ALL-Album ke...
Built To LastRH #118 - 1997
Drei Jahre reisten die HC-Buben durch die Welt und verbreiteten ihre Message von...
Scratch The SurfaceRH #90 - 1994
New Yorks erfolgreichste HC-Band hat es sich nicht nehmen lassen, auf der letzte...
Live In A World Full Of HateRH #81 - 1995
In einigen Tagen wird die große Sellout-Schreierei losgehen, weil SICK OF IT AL...
Just Look AroundRH #65 - 1992
Ich bewundere Hardcore-Bands, die es schaffen, ihren Roots treu zu bleiben, aber...