RH #366Krach von der Basis

EXPANDER

Böse Computer

Expander

Mit ihrer Musik, die an früheste Voivod-Demos erinnert, und einem noch schrägeren Endzeit-Image, als es seinerzeit Carnivore hatten, sind EXPANDER ein bunter Farbtupfer nicht nur in der extremen Metal-Szene. Drummer Keymaster berichtet aus dem Bunker der Band im texanischen Austin, wie die Lage in ihrem Kampf gegen den „Endless Computer“ gerade aussieht.

Ihr nennt euch „timezapped neuropunks“. Was soll das sein?

»Wir wollen mehr als eine typische Metal-Punk-Band sein, und diese Bezeichnung war ein Scherz, passt aber gut zu unserem Sound. Man denkt dabei an ein futuristisches Genre, und der Verweis auf die Zeit bedeutet, dass wir sowohl von der Vergangenheit als auch der Zukunft beeinflusst sind. Außerdem spielt „timezapped“ darauf an, dass wir Menschen anscheinend ständig in Zeitnot sind.«

Was soll der Hörer aus dem Konzept von „Endless Computer“ ziehen, einer mahnenden Geschichte über eine potenzielle Machtergreifung der Technik über den Menschen?

»Die Texte im Punk und Hardcore behandeln meistens nur ein kleines Zeitfenster innerhalb der Moderne, vielleicht höchstens 100 Jahre. Interessanter finden wir Spekulationen über die Rebellion gegen Gewalten, denen wir aufgrund unseres technischen Fortschritts in einer fernen Zukunft unterliegen könnten. Auf die Musik bezogen wünsche ich mir, dass sich die Leute angeregt fühlen, etwas Eigenes in unserem Sinn zu starten.«

Hört die Story mit dem Instrumental am Ende des Albums auf?

»Der Track vertont die Erlösung von den chaotischen...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.