RH #366Classic Albums

SKYCLAD

A Burnt Offering For The Bone Idol (1992)

Skyclad

Unfair. Wenn die Sprache auf SKYCLAD kommt, denken die meisten Leute unwillkürlich an deren charismatischen Frontmann Martin Walkyier. Unbestritten prägte dieser mit seinen ebenso intelligenten wie formschönen Lyrics die Außendarstellung der Folk-Metal-Pioniere. Ihrem Wesen nach waren SKYCLAD allerdings immer viel mehr als Walkyiers Post-Sabbat-Soloprojekt. Steve Ramsey (g.), Graeme English (b.) und Kevin Ridley (v.) sprechen am Rande des Rock Hard Festivals 2017 bereitwillig über den Meilenstein „A Burnt Offering For The Bone Idol“.

Wenn man „A Burnt Offering For The Bone Idol“ mit dem Vorgänger „The Wayward Sons Of Mother Earth“ vergleicht, könnte man zu dem Schluss kommen, dass der Erstling weitaus mehr Aufsehen in der Öffentlichkeit erregt hat als das musikalisch ausgereiftere Zweitwerk (was teilweise vielleicht auch auf das höhere Marketingbudget zurückzuführen sein könnte). War dem wirklich so, oder täuscht die Wahrnehmung? Gitarrist Steve Ramsey reflektiert:

»Eine sehr gute Frage. Es könnte sein, dass „A Burnt Offering For The Bone Idol“ in künstlerischer Hinsicht tatsächlich ein wenig im Schatten der ersten Platte gestanden hat. Aber auf jeden Fall befanden wir uns zu jenem Zeitpunkt noch auf dem aufsteigenden Ast, was die Popularität der Band betraf. Mit ´Spinning Jenny´ enthält das Album den beliebtesten Song, den SKYCLAD je veröffentlicht haben. Es war der perfekte Song für uns und hat damals die Parameter des Folk Metal definiert, quasi eine Mischung aus Folkrock...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

ReviewsSKYCLAD

Forward Into The PastRH #360 - 2017
Listenable/Edel (43:33) „One step forward, two steps back“ sangen SKYCLAD a...
In The... All TogetherRH #266 - 2009
Scarlet/SPV (39:38) SKYCLAD sind eine der wenigen Bands, die den Ausstieg ein...
A Semblance Of NormalityRH #208 - 2004
(47:20) Was lange währt, wird endlich gut! Nachdem die Aufnahmen sich endlos l...
No Daylights Nor HeeltapsRH #181 - 2002
Nach dem Abgang von Martin Walkyier sah es recht düster um die Zukunft der brit...
Another Fine MessRH #175 - 2001
Allen, die sich SKYCLAD immer noch nicht ohne ihren charismatischen Ex-Sänger M...
FolkemonRH #162 - 2000
Sie haben's mal wieder geschafft! "Folkemon" ist bereits das zehnte Album der br...
Vintage WhineRH #142 - 1999
SKYCLAD sind mit ihrem neunten Album endlich wieder zu ihren metallischen Wurzel...
The Answer Machine?RH #125 - 1997
Bei den britischen Folk-Metallern SKYCLAD kann man exakt die umgekehrte Entwickl...
Old RopeRH #117 - 1996
Noch ein Release, den eigentlich niemand braucht. Nachdem SKYCLAD mittlerweile z...
Oui Avant-garde A ChanceRH #116 - 1997
Diese Band ist ein Phänomen. Wenn man sich vor Augen führt, welche Entwicklung...
Irrational AnthemsRH #105 - 1996
Immer wieder leuchten meine Augen freudestrahlend, wenn Bands - trotz der in ihr...
The Silent Whales Of Lunar SeaRH #95 - 1995
SKYCLAD gehören zweifelsohne zu den fleißigsten Bands in der Heavy Metal-Szene...
Prince Of The Poverty LineRH #83 - 1994
SKYCLAD sind eine der letzten wirklich originellen Bands dieser Erde und können...
Jonah's ArkRH #73 - 1993
Der glückliche Umstand, daß Supergötz diese Scheibe bloß dreimal hören konn...
Tracks From The WildernessRH #66 - 1992
Die neue CD ist in schönem Dunkelgrün gehalten, um auch optisch zu vermitteln,...
A Burnt Offering For The Bone IdolRH #60 - 1992
Als Ex-Sabbat-Shouter Martin Walkyier sein neues Projekt SKYCLAD ins Leben rief,...
The Wayward Sons Of Mother EarthRH #50 - 1991
"Andy Sneap dachte immer, er sei überall der Chef von jedermann. Deshalb war es...
A Burnt Offering For The Bone Idol1992
Manchmal ist das Musikbiz wie das Leben: ungerecht! Obwohl die Combo um Ex-Sabba...
 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen