RH #365Interview

MYRKUR

Die Nestbeschmutzerin

Myrkur

Der Titel des zweiten Albums von Amalie Bruun alias MYRKUR bedeutet „Alptraum“, doch die gebürtige Dänin setzt sich in den enthaltenen Stücken nicht nur mit plakativem Grusel auseinander, sondern betreibt Tiefenpsychologie, um sich selbst besser zu verstehen. Da passt es nur zu gut, dass man ihrer Musik nun endgültig nicht mehr mit oberflächlichen Kategorisierungen beikommt.

Amalie, was machte ´Mareridt´ zum Titelstück deiner neuen Scheibe, und wie geht das mit dem Foto von dir auf dem Cover einher?

»Es ist ein Konzeptalbum darüber, was mir in den letzten Jahren den Schlaf geraubt hat. Ich führte Tagebuch über meine wiederkehrenden Träume, bis ich irgendwann seitenweise Gedankenstrom-Texte voller Symbole gesammelt hatte, die ich zu Songs verarbeitete. Auf dem Cover bin ich selbst zu sehen, weil es eben um mich geht, und so, wie es aussieht, hatte ich wieder schlecht geträumt, bevor das Foto gemacht wurde (lacht).«

Der Titel ´De Tre Piker´ bezeichnet drei Mädchen, und die sind wiederum im Video zu ´Ulvinde´ („Wölfin“) zu sehen.

»Der Wolf ist ein archetypisches Tier, dem ich mich verbunden fühle, weil er meine wilde Seite verkörpert, die in den harschen Passagen auf dem Album zum Tragen kommt und eigentlich jedem Menschen innewohnt. Ich weiß zwar nicht, ob das allgemein nachvollziehbar ist, möchte aber glauben, dass man sich mühelos damit identifizieren kann.«

´The Serpent´, die Schlange, ist auch ein symbolträchtiges Tier.

»Der Song entstand, während ich die jüngere Vergangenheit...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen