RH #364Krach von der Basis

EXECRATION

Life Metal

Execration

Hochgeistiger Stoff von Chris Johansen, einem der beiden singenden Gitarristen von Norway´s Finest in Sachen besonderer Death Metal. EXECRATIONs neues Album hat in einem stagnierenden Genre Klassiker-Potenzial und deutet gleichzeitig an, wohin der Weg in Zukunft führen könnte.

Chris, dürfen wir „Return To The Void” als Konzeptalbum über den unausweichlichen Zerfall von allem ansehen?

»Es kommt dem landläufigen Verständnis von einem Konzeptalbum vermutlich so nahe wie nie, was EXECRATION angeht. Wir beschäftigen uns mit Leben und Tod über die menschliche Wahrnehmung von Zeit und Raum hinaus.«

Der Text von ´Eternal Recurrence´ evoziert für mich buddhistische Elemente, vor allem den steten Kreislauf zwischen Leben und Tod, oder liege ich da falsch?

»Wir möchten generell niemandem vorschreiben, wie die Texte zu interpretieren sind, aber das Rad der Zeit ist hier das Hauptmotiv. Es geht um die Vorstellung, dass Zeit möglicherweise nicht linear, sondern im Kreis verläuft. Ein Traum über sich stetig wiederholende Rückkehr oder Auferstehung inspirierte diesen Song.«

´Vulcan´ ist ein römischer Gott und Schutzpatron gegen das Feuer, wohingegen ihr ihn im genauen Gegensatz dazu darstellt. Wie kommt´s?

»Wir ziehen ihn als Metapher für den technologischen Fortschritt heran, der das Potenzial hat, die Menschheit zu vernichten; der Einsatz von Drohnen zur Kriegsführung wäre ein aktuelles Beispiel dafür. Der Titel bezieht sich auf Philip K. Dicks Roman „Vulkans Hammer”, in dem Flugroboter gegen...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.