RH #363Lauschangriff

ENSIFERUM

Trucks & Tapes

Ensiferum

Rund sechs Wochen lang nisteten sich ENSIFERUM im Astia Studio im Osten Finnlands, der Spielwiese von Produzent Anssi Kippo, ein, um ihr kommendes Album „Two Paths: The Beginning“ aufzunehmen. Erstmals als festes Bandmitglied dabei: Akkordeonspielerin Netta Skog, die beim Vorgänger „One Man Army“ bereits als Gastmusikerin mit an Bord war. Wir hörten vorab in den Langspieler rein und ließen uns von Bassist Sami Hinkka mit Hintergrundinfos füttern.

»Dieses Studio ist wirklich einzigartig«, schwärmt Sami zur Begrüßung. »Es ist eine ehemalige Industriehalle und so groß, dass hier früher Trucks durchfahren konnten. Anssi hatte schon lange den Plan, sein kleines Studio ein „bisschen“ zu vergrößern (er lacht). Trotzdem ist es aber echt gemütlich, man kann sogar während der Aufnahmezeit hier wohnen. Es gibt genug Platz für rund zwölf Leute, und neben einer Küche und einem Wohnzimmer gibt es sogar eine kleine Bühne. Anssi hat hier ab und zu auch mal Partys veranstaltet. Er ist Herz und Seele dieses Studios. Er ist immer gut gelaunt und hat eine unglaubliche Arbeitsmoral: Sein Durchschnitt liegt bei 14 Stunden am Tag!«

Bei ihren Aufnahmen setzten die Finnen, wie auch schon beim Vorgängeralbum, so weit wie möglich auf Analogtechnik, nachdem sie auf der 2009 erschienenen Platte „From Afar“ das genaue Gegenteil ausprobiert hatten. Sami grinst: »Damals sind wir im Studio ein bisschen durchgedreht. Es gibt Parts, für die wir tausend Spuren aufgenommen haben. Du konntest überhaupt nichts mehr...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

AbfahrplanDie nächsten Konzerte

ABBATH + ALCEST + ARKONA + CARPATHIAN FOREST + EQUILIBRIUM + GORGASM + KRISIUN + MISERY INDEX + TANKARD + VENOM + u.v.m.07.09.2018
bis
08.09.2018
CH-Hüttikon, Oetwilerstrasse 81MEH SUFF! FESTIVAL Tickets
 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen