RH #361Interview

TANKARD

Buffos neues Sofa

Tankard

17 Studioalben in 35 Jahren Bandgeschichte sind eine mehr als respektable Leistung. Vor allem für eine Truppe wie TANKARD, der eher ein hedonistischer Ruf vorauseilt. Doch die Frankfurter können nicht nur feiern, sondern auch diszipliniert malochen: Für „One Foot In The Grave“ wurden die Songs teilweise vor dem Gang zur täglichen Arbeit geschrieben, um die straffen Zeitpläne des „Kameltreibers“ Buffo einhalten zu können.

Zwar zelebrieren die beiden verbliebenen TANKARD-Gründer Andreas „Gerre“ Geremia (v.) und Frank Thorwarth (b.) dieses Jahr ihre 50. Geburtstage, musikalisch lassen sich die Bier-Thrasher, die von Olaf Zissel (dr., seit 1994) und Andy Gutjahr (g., seit 1999) vervollständigt werden, ihr Alter aber nicht anmerken. Warum die Lebenszeit auf „One Foot In The Grave“ dennoch eine Rolle spielt, erklärt der nie um einen lockeren Spruch verlegene Gerre im Rock-Hard-Interview.

Gerre, du bist kürzlich umgezogen. Wie hast du die Aktion verkraftet?

»Der Umzug ist ja noch nicht abgeschlossen. Aber mental geht es jetzt einigermaßen. Nächste Woche wird das neue Regal für meine fünf Meter lange CD-Wand geliefert, und ich hoffe, dass ich alle 6.000 CDs dort unterbringen kann. Du kommst ja vorbei, um das alles alphabetisch zu sortieren, gell?«

Nur wenn ich dabei Bier bekomme.

»Du bekommst alles, was du willst!«

Wieso bist du überhaupt umgezogen?

»Die Bewohner unseres alten Hauses mussten raus, weil alles plattgemacht worden ist. Ich habe lange auf dem freien Wohnungsmarkt gesucht, aber...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

AbfahrplanDie nächsten Konzerte

TANKARD01.12.2017NürnbergK4Tickets
TANKARD02.12.2017BerlinBi NuuTickets
VENOM + MERCILESS + MASTER´S HAMMER + TANKARD + PENTACLE + DOOL + OUR SURVIVAL DEPENDS ON US + BAPTISM + CORONER + EXTREME NOISE TERROR + u.v.m.15.12.2017
bis
16.12.2017
Eindhoven, EffenaarEINDHOVEN METAL MEETINGTickets
TANKARD29.12.2017FrankfurtBatschkapp Tickets
TANKARD + HOLY MOSES + SAPIENCY + PERZONAL WAR + SCORNAGE + PIERATZ29.12.2017Frankfurt, BatschkappTANKARD & FRIENDS FESTIVALTickets
TANKARD30.12.2017IngolstadtEventhalle WestparkTickets
TANKARD03.03.2018BremenTowerTickets
TANKARD17.03.2018AT-DornbirnConrad SohmTickets
DORO + ICED EARTH + UNANTASTBAR + GOITZSCHE FRONT + DIABLO BLVD + THE HEADLINES + TANKARD + SQUEALER + NITROGODS + ARTEFUCKT + u.v.m.20.07.2018
bis
21.07.2018
Fritzlar, PapiermühleROCK AM STÜCK FESTIVALTickets
DIE APOKALYPTISCHEN REITER + TANKARD + ASPHYX + SKELETONWITCH + DESERTED FEAR + PILLORIAN21.07.2018Weil am Rhein, DreiländergartenBADEN IN BLUTTickets
EMPEROR + WATAIN + REVENGE + HARAKIRI FOR THE SKY + TOXIC HOLOCAUST + MASTER´S HAMMER + TANKARD + BENIGHTED + THE COMMITTEE + ENDSEEKER + u.v.m.09.08.2018
bis
11.08.2018
Schlotheim, Flugplatz ObermehlerPARTY.SAN OPEN AIRTickets
TANKARD02.11.2018KarlsruheSubstage Tickets
TANKARD03.11.2018AndernachJuzTickets

ReviewsTANKARD

One Foot In The GraveRH #361 - 2017
Nuclear Blast/Warner (48:48)Man muss seinen Hut davor ziehen, dass die TANKARD-M...
R.I.B.RH #326 - 2014
Nuclear Blast/Warner (40:06)Wie oft wurde dieser Band schon mangelndes kreatives...
A Girl Called CervezaRH #303 - 2012
Nuclear Blast/Warner (50:16) Wie Kollege Albrecht bereits im Lauschangriff der ...
Vol(l)ume 14RH #284 - 2010
Während sich die alten Weggefährten Sodom und Destruction mit ihren letzten Sc...
ThirstRH #260 - 2008
AFM/Soulfood (44:38) So, meine Herrschaften, welche Floskel darf's denn sein?...
Best Case Scenario: 25 Years In BeersRH #244 - 2007
(64:39 + 75:16) Es gibt Neueinspielungen alter Songs, die braucht kein Schwein....
Schwarz-weiß wie Schnee...RH #233 - 2006
(12:50 + Multimediapart) Neue EP aus dem Hause TANKARD, die allerdings nur für...
The Beauty And The Beer RH #229 - 2006
(45:57) Man muss es einfach noch mal betonen: TANKARD sind zusammen mit Sodom ...
Beast Of BourbonRH #203 - 2004
(45:44) Seien wir mal ehrlich: Thrash made in Germany hat schon mal bessere Zei...
B-DayRH #182 - 2002
Der Titel ?B-Day? steht nicht (oder nicht nur) für Beer-Day, Bembel-Day, Booze-...
Kings Of BeerRH #157 - 2000
Other bands play, TANKARD drink! Oder so ähnlich... Die Frankfurter Gute-Laune-...
Disco DestroyerRH #131 - 1998
Ich kann mich noch gut an ein frühes Konzertplakat von TANKARD erinnern: Mit de...
The TankardRH #102 - 1995
Eine Band, die mich in den vergangenen drei, vier Jahren nicht mehr sonderlich a...
Two-FacedRH #82 - 1994
Okay, ich gebe zu, daß ich die letzte TANKARD-Scheibe "Stone Cold Sober" mit mi...
Stone Cold SoberRH #62 - 1992
Zehn Jahre TANKARD - zehn Jahre gute Musik und viel Fun. An dieser Faustregel ä...
Fat, Ugly And LiveRH #51 - 1991
Frankfurts selbsternannte Edelmuckerszene lachte sich schief, als die Proleten v...
The Meaning Of LifeRH #43 - 1990
Das ist definitiv das beste Stücke Vinyl, das die fünf Frankfurter Bierkrüge ...
Alien (Mini-LP)RH #31 - 1989
Ein "Muß" für totale TANKARD-Fans dürfte wohl diese 5-Track-EP darstellen, di...
The Morning AfterRH #29 - 1988
"Chemical Invasion" war ja wohl eine der großen Überraschungen des letzten Jah...
Chemical InvasionRH #23 - 1987
Nach dem eher mittelmäßigen Debüt "Zombie Attack" hatte ich wahrlich nicht al...
Zombie AttackRH #18 - 1986
Mit "Zombie Attack" bringen TANKARD eins der mit Abstand lustigsten und besten T...