RH #360ToneZone

AVENGED SEVENFOLD

»Wir wollen die beste Band der Welt sein«

Zacky Vengeance

Als Jahrgang 1981 gehört Zachary James Baker nicht mehr zur jüngsten Gitarristen-Generation, ist aber auch kein altes Eisen. Bei den Ami-Metallern AVENGED SEVENFOLD sorgt er für die dreckigen Töne und ist stolz darauf, denn es entspricht seinen Punk-Wurzeln, wobei er neben harten Klängen durchaus auch andere Vorlieben hat.

Zack, du hast in Punkbands wie Society Down begonnen und stehst auch auf härteren Crust. Wie bist zu zum Metal gelangt?

»Ich war damals noch sehr jung, aber Punk brachte mich generell zur Musik und speziell zur Gitarre als meinem Lieblingsinstrument. Ich machte mir noch keine Gedanken darüber, warum ich diesen oder jenen Stil mochte, aber es musste schnell und aggressiv sein. Demnach hatten es mir Sachen wie Bad Religion angetan, woraufhin unser damaliger Sänger mir At The Gates und Pantera empfahl. Da tat sich eine neue Welt für mich auf, und im Laufe der Zeit versuchte ich, diese beiden Einflüsse miteinander zu verschmelzen. Hoffentlich erkennt man dahinter heute eine eigene Handschrift. Ich will mich nicht auf Metal oder Punk festlegen.«

Hattest du konkrete Idole, und inwieweit wandelte sich dein Geschmack über die Jahre?

»Black Sabbath fand ich schon als kleiner Punk geil, also stand ich generell auf Gitarristen aus dem klassischen Rockbereich, auch Jimmy Page von Led Zeppelin, neben meinen anfänglichen Helden von NOFX oder den Misfits. Das war in meinen Augen nicht unvereinbar, genauso wenig wie Anregungen durch Metallica oder Slayer.«

Die Firma Schecter...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

AbfahrplanDie nächsten Konzerte

JUDAS PRIEST + AVENGED SEVENFOLD + OZZY OSBOURNE + A PERFECT CIRCLE + AKERCOCKE + AMARANTHE + ANTI-FLAG + ARKONA + ASKING ALEXANDRIA + ASPHYX + u.v.m.21.06.2018
bis
23.06.2018
BE-DesselGRASPOP METAL MEETINGTickets