RH #360Schwatzkasten

MOONSPELL

FERNANDO RIBEIRO

Fernando Ribeiro

Am Mittag nach dem großen Jubiläumskonzert, bei dem MOONSPELL ihr 25-jähriges Bestehen vor 4.000 Fans gefeiert haben, treffen wir FERNANDO RIBEIRO in einem Lissabonner Nobelhotel. Bei Fisch und Vinho Verde beantwortet er gewohnt wasserfallartig unsere „Schwatzkasten“-Fragen.

Fernando, wo bist du geboren und aufgewachsen?

»Ich wurde in Lissabon geboren. Aufgewachsen bin ich in einem der Vororte, in Brandao, um genau zu sein. In Lissabon zu leben, konnten sich meine Eltern nicht leisten.«

Warst du in der Schule ein ruhiges Kind, oder hast du zu den Troublemakern gehört?

»Vor allem war ich ein guter Schüler. Natürlich habe ich auch mal ein bisschen Ärger gemacht, aber ich bin gerne zur Schule gegangen. Ich habe also gerne gelernt, und ich mochte meine Lehrer, doch wenn es die Möglichkeit gab, sich danebenzubenehmen, habe ich auch nicht nein gesagt. Aber das gehört ja auch dazu.«

Was war der schlimmste Job, den du je hattest?

»Ich habe ziemlich viele Jobs gehabt. Einmal musste ich auf Kinder am Strand aufpassen, das hat Spaß gemacht. In Portugal dauerten die Sommerferien damals drei Monate. Die Eltern, die arbeiten mussten, schickten ihre Kinder an den Strand, und ich habe dann auf sie aufgepasst. Das war eine coole Sache. Der schlimmste Job war, als ich mich entschloss, eine Teilzeitstelle anzunehmen, um mehr Geld für die Band und für mich zu haben. Ich habe dann Leute auf der Straße befragt, ob sie Wasch- oder Spülmaschinen besitzen. Das war ungefähr vor 20 Jahren, und zu der...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

ReviewsMOONSPELL

ExtinctRH #335 - 2015
Napalm/Universal (45:39)Dass die Portugiesen mit ihrem 2012er Doppelpack „Alph...
Alpha NoirRH #300 - 2012
Napalm/Edel (40:56) Irgendwie ist es kauzig, wenn MOONSPELL-Frontmann Fernando ...
Night EternalRH #253 - 2008
(44:20) Seit sich MOONSPELL mit "The Antidote" ihren musikalischen Wurzeln zu...
Under Satanae
(50:32) MOONSPELL sind eine Band, die ihre Fans schon mit allen möglichen Entw...
Memorial
(59:31) Das so genannte Queensryche-Syndrom ist die Vogelgrippe der Musikszene....
Memorial
Werter Wolf-Rüdiger, deine Verdächtigungen mögen nicht ganz unbegründet sein...
The Antidote
(54:34) Jede Reise beginnt mit dem ersten Schritt. Im Falle von MOONSPELL hieß...
Everything Invaded
Einen mäßig mundenden Appetizer zum neuen Album "The Antidote" servieren MOONS...
Darkness And HopeRH #172 - 2001
Nachdem Portugals Dunkelmänner die Hörerschaft via „Sin/Pecado“ (1998) und...
The Butterfly EffectRH #149 - 1999
In den vergangenen 18 Monaten haben sich die Portugiesen zu einem zweischneidige...
Sin/PecadoRH #129 - 1998
Meinetwegen soll es alle Welt bedauern, daß sich die von Jahr zu Jahr populäre...
Sin/PecadoRH #129 - 1998
Es war zweifelsfrei klar, daß MOONSPELL nicht nur einen lauen Abklatsch ihrer ...
Second Skin (EP)
Hm, allzuviel Pulver von ihrem kommenden Longplayer wollten die Portugiesen vora...
IrreligiousRH #111 - 1996
Heureka, mit diesem Album ist MOONSPELL der ganz große Wurf gelungen, der sie i...
WolfheartRH #96 - 1995
Sie sind böse, stolze Helden der portugiesischen Viriathuskultur, die ein Probl...