RH #359Festivals & Live Reviews

TOKYO BLADE, DEMON, BATTLEAXE, GHOUL, HIGH SPIRITS, TOLEDO STEEL

Newcastle upon Tyne, Northumbria Students Union

Tokyo Blade

Brofest 5 im vermeintlichen Jahr zwei vor dem real existierenden Brexit. Ausgerechnet zum kleinen Jubiläum stand das NWOBHM-Veteranentreffen lange Zeit auf der Kippe. Die Macher operieren nach wie vor unter dem selbst auferlegten Diktat der freiwilligen Selbstausbeutung – von Fans für Fans und eben nicht für die eigene Geldbörse. Diesmal ist die Veranstaltung von drei auf zwei Tage eingedampft worden – mit der recht überschaubaren Anzahl von 14 Bands (zuzüglich des Warm-ups in der Rockbar Trillians).

Den Freitag eröffnen die Jungspunde von TOLEDO STEEL, die sich gegenüber ihrem Auftritt im Jahre 2014 stark verbessert zeigen, vor allem im Gesangsbereich. Ihr von der NWOBHM beeinflusster Stil beinhaltet zudem Versatzstücke aus dem US- und Euro-Metal.
Für BERLYN ist es ebenfalls der zweite Auftritt auf dem Brofest. Der Boogie-lastige Hardrock kommt beim Publikum gut an.
Mit MYTHRA folgt bereits zu einem ausgesprochen frühen Zeitpunkt der erste ganz große Höhepunkt des Festivals. Die lokalen Helden aus South Shields wurden bekanntlich 2015 fürs Brofest reanimiert. Seitdem ist eine Menge passiert: Shows auf dem Kontinent sowie die Ankündigung eines brandneuen Studioalbums. Mythra sind bis in die Haarspitzen (sofern vorhanden) motiviert und exzellent aufeinander eingespielt, Sänger Vince High ist gesanglich voll auf der Höhe. ´Death And Destiny´ wird selbstverständlich vom Publikum lautstark mitgetragen, aber es sind gerade die beiden Songs des kommenden Albums, das Titelstück ´Still...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

Reviews

DEMON - Cemetery JunctionRH #355 - 2016
Spaced Out/Soulfood (55:37)Das letzte DEMON-Album „Unbroken“ (2012) war kein...
HIGH SPIRITS - MotivatorRH #353 - 2016
High Roller/Soulfood (29:30)Full Power: Der startende Blechvogel auf dem „Moti...
GHOUL - Dungeon BastardsRH #352 - 2016
Tankcrimes (34:53)Mit ihrem Richtung Deathgrind neigenden „Splatterthrash“ u...
HIGH SPIRITS - You Are HereRH #324 - 2014
High Roller/Soulfood (35:30) Ein gerade mal 35-minütiges Full-length-Album? Ka...
BATTLEAXE - Heavy Metal SanctuaryRH #323 - 2014
Steamhammer/SPV (47:12) Auf dem HOA gaben BATTLEAXE 2010 ein beeindruckendes Le...
DEMON - UnbrokenRH #307 - 2012
Spaced Out Music (46:36) Wow, das hätte ich nicht erwartet! Nach einigen - wen...
HIGH SPIRITS - Another NightRH #295 - 2011
FenrizView High Roller/Soulfood (34:57) Immer wenn mein iPod in der „Random...
HIGH SPIRITS - Another NightRH #294 - 2011
Eigenproduktion (34:39) Die ersten beiden Demos der Classic-Rock-Spielwiese von...
TOKYO BLADE - Thousand Men StrongRH #288 - 2011
 Fastball/Sony (46:20) Wer einen Blick auf die Liste der ehemaligen TOKYO ...
HIGH SPIRITS - High SpiritsRH #267 - 2009
Okay, wer geht mit mir eine Wette ein? HIGH SPIRITS werden noch 2009 einen Dea...
DEMON - Time Has Come - The Best Of DemonRH #239 - 2006
(72:03 + 72:35) Braucht noch jemand ´ne DEMON-Best-of? Falls ja, dann sollte m...
DEMON - Better The Devil You KnowRH #219 - 2005
(40:31) Unkraut vergeht nicht, heißt es so schön - und im Falle von DEMON mus...
DEMON - Spaced Out MonkeyRH #173 - 2001
Welcome back, DEMON! Neun Jahre nach ihrem letzten Studiowerk „Blow Out" haben...
DEMON - The Best Of Demon, Vol. OneRH #152 - 1999
Ihren vierten Karriere-Anlauf starten die NWOBHM-Veteranen DEMON mit einer 15 So...
TOKYO BLADE - Burning Down Paradise
TOKYO BLADE gehörten zu jenen NWOBHM-Bands aus der zweiten Startreihe, die der ...
DEMON - Blow-OutRH #62 - 1992
Ich schreibe es wirklich nicht gerne, aber der neue DEMON-Longplayer "Blow-Out" ...
DEMON - Hold On To The DreamRH #51 - 1991
Für DEMON ist die Stunde der Wahrheit gekommen: Floppt das neue Album, so dürf...
DEMON - One Helluva Night (Live In Germany)RH #42 - 1990
Zehn Jahre DEMON - und immer noch kein Bestseller! Der Grund, so paradox er auch...
DEMON - Taking The World By StormRH #35 - 1989
Es ist schon komisch, mitansehen zu müssen, wie eine großartige Band nach sech...
TOKYO BLADE - No Remorse
Ziemlich gut ist die mittlerweile achte Vinylveröffentlichung von TOKYO BLADE a...
DEMON - BreakoutRH #25 - 1987
Darauf hat wohl jeder Headbanger gewartet, der die ersten beiden DEMON-Werke "Ni...
TOKYO BLADE - Ain't Misbehavin'
TOKYO BLADE, oh pardon, sie nennen sich ja jetzt Andy Boulton's TOKYO BLADE (ho,...
TOKYO BLADE - Blackhearts + Jaded Spades
Wie schon von der ersten (Superplatte!) zu "Night Of The Blade" sind TOKYO BLADE...
TOKYO BLADE - Night Of The Blade
Auf diese Scheibe habe ich schon lange gewartet, denn seit der ersten LP und ein...
BATTLEAXE - Power From The universe
Es hat ja lange gedauert, bis diese Platte auf dem Markt war, und ich bin mir ni...
TOKYO BLADE - Tokyo Blade
TOKYO BLADE sind auch für mich noch eine total unbekannte Gruppe. Leider kann i...
BATTLEAXE - Burn This Town
"Burn This Town" ist die erste LP von BATTLEAXE, und ich muß sagen, daß mir di...
DEMON - The Unexpected Guest1982
Nach ihrem nicht weniger genialen Debüt „Night Of The Demon“ konnten DEMON ...