RH #358Interview

CIRITH UNGOL

Wegweisend für die Szene

Cirith Ungol

Eigentlich unglaublich: Der Fates-Warning-Auftritt im letzten Jahr konnte die unermesslichen Erwartungen erfüllen, und mit Cirith Ungol hat das KIT-Team wieder einen unerwarteten Headliner aus der Versenkung geholt. Aber auch der Rest des Line-ups beschert traditionellen Metallern schon jetzt schlaflose Nächte, bevor es am 28./29. April in Lauda-Königshofen losgeht. Veranstalter Oliver Weinsheimer klärt uns auf.

Oliver, was ist vom letzten Jahr bei dir besonders hängen geblieben?

»Letztes Jahr war vieles neu wegen der Verlagerung der Börse aus der Halle. Auch wenn es dabei noch ein paar Kinderkrankheiten gab, finde ich, dass es sich bewährt hat. Die Händler waren zufrieden, und ich denke, auch die Zuschauer haben sich schnell daran gewöhnt. Positiv ist vor allem das neue Ticketvergabesystem, das bei den Fans gut angekommen ist, auch wenn natürlich nicht jeder eine Karte bekommen kann. Ansonsten lief wie immer alles glatt.«

Was bedeutet dir persönlich der Auftritt von Cirith Ungol?

»Nach all den Jahren des Probierens und Abblitzens ist dieser Auftritt für mich das absolute Highlight. Zudem sind wir, seit ich die Jungs das erste Mal persönlich getroffen habe, richtig gute Freunde. Das ist schon etwas Spezielles und sehr Emotionales.«

Du hast die Kalifornier ja im Herbst beim Frost And Fire Festival gesehen. Was können wir erwarten?

»Die Show übertraf alle meine Erwartungen. Es war, wie man sie sich in den Achtzigern vorgestellt hat. Vor allem Tim klingt exakt wie auf Vinyl. Ich bin...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

AbfahrplanDie nächsten Konzerte

SAXON + TIAMAT + ULI JON ROTH + MARDUK + CIRITH UNGOL + DIAMOND HEAD + BACKYARD BABIES + THE NEW ROSES + NIGHT DEMON + ATTIC18.05.2018
bis
20.05.2018
Gelsenkirchen, AmphitheaterROCK HARD FESTIVALTickets