RH #358Interview

BATTLE BEAST

Alles Disco

Battle Beast

Hinter BATTLE BEAST liegen turbulente Zeiten: Bereits 2015 trennte sich die Band von Anton Kabanen, seines Zeichens nicht nur Band-Mitbegründer und Gitarrist, sondern auch bisheriger Songwriter der finnischen Hartwurst-Jungspunde. Zwei Jahre später bringt die Helsinki-Connection jetzt ihre neue Langrille an den Start. Zeit für eine Bestandsaufnahme mit Frontfrau Noora Louhimo, die der Zukunft - so viel vorab - frohen Mutes entgegensieht.

Noora, „Bringer Of Pain“ ist euer erstes Album nach dem Wechsel im Line-up. Was hat sich durch diesen gravierenden Einschnitt für BATTLE BEAST verändert?

»Anton war bisher nicht nur unser Haupt-, sondern unser einziger Songwriter. Er hat das gesamte Material für die Vorgängeralben im Alleingang geschrieben. Das war einer der Gründe für die Trennung. Wir durften uns weder am Songwriting noch an anderen Entscheidungen, die die kreative Entwicklung der Band betrafen, beteiligen, und das hat uns ziemlich belastet. Für „Bringer Of Pain“ waren wir erstmals alle in der Position, einen Beitrag leisten zu können. Das war eine richtig gute Erfahrung. Anton war der Meinung, dass die Band nicht funktioniert, wenn er nicht die totale Kontrolle hat und andere sich beteiligen. Ich denke, dass wir mit dem neuen Album das Gegenteil bewiesen haben. Natürlich hat der eine mehr und der andere weniger Input geliefert, aber das ist vollkommen in Ordnung. Ab sofort zählt bei uns jede Meinung, und die Band fühlt sich endlich auch wie eine Band und nicht mehr wie ein...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

AbfahrplanDie nächsten Konzerte

BATTLE BEAST08.11.2017BielefeldForumTickets
BATTLE BEAST09.11.2017KölnEssigfabrikTickets
BATTLE BEAST10.11.2017NürnbergZ-BauTickets
BATTLE BEAST16.11.2017KarlsruheSubstage Tickets
BATTLE BEAST17.11.2017SaalfeldClubhausTickets
BATTLE BEAST18.11.2017BochumMatrixTickets
BATTLE BEAST19.11.2017CH-ZürichDynamo Tickets