RH #353Krach von der Basis

WARFATHER

Es ist die Stimme, Mann!

Warfather

Steve Tucker war und ist wieder Sänger von Morbid Angel. Wenn die Mission lautet, das Schlachtschiff wieder auf Kurs zu bringen, könnte er der Richtige für den Job sein. Denn was er mit WARFATHER abliefert, ist kompromissloser Death Metal erster Kajüte.

Erst mal Glückwunsch zu eurem neuen Album. Der Vorgänger „Orchestrating The Apocalypse“ konnte auch schon einiges, hatte aber keinen besonders tollen Sound. Das ist bei „The Grey Eminence“ ganz anders, hier hat Erik Rutan mal wieder ganze Arbeit geleistet.

»Danke, ich bin wirklich sehr stolz auf „The Grey Eminence“. Wir haben fast ein Jahr an der Platte gearbeitet und all die kleinen Details ausgefeilt, die mich beim Hören begeistern. Dass Erik einen großartigen Job machen würde, war mir schon vorher klar, und genau deswegen wollte ich die Platte mit ihm aufnehmen. Diesmal hatten wir ein größeres Budget zur Verfügung, deswegen konnten wir uns das leisten. Wenn das bei „Orchestrating...“ bereits der Fall gewesen wäre, hätten wir die Platte auch schon mit ihm aufgenommen. Dann hätte das Ergebnis wesentlich mehr meinen Vorstellungen entsprochen.«

Die Songs auf „The Grey Eminence“ klingen viel fokussierter und auch brutaler als auf dem Vorgänger. Was hast du anders gemacht?

»Diesmal kümmerte ich mich um nichts anderes als darum, geile Songs zu schreiben. Bei „Orchestrating...“ war ich nicht fokussiert genug und habe sogar versucht, bewusst anders zu schreiben, als ich es sonst tue. Diesmal war mir klar, dass ich mich einfach...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.