RH #350Zeitreise

TANKARD

Bierliebe

Tankard

Das TANKARD-Debüt „Zombie Attack“ feiert dieses Jahr sein 30-jähriges Jubiläum. Für uns Anlass genug, eine Zeitreise zu den Anfängen der Band zu unternehmen. Wir lassen im Gespräch mit Fronter Andreas „Gerre“ Geremia und Bassist Frank Thorwarth die frühen, chaotischen Jahre der Band Revue passieren: von den ersten Schritten als Schülerband, Besäufnissen mit Metallica und Randale im Hotel bis zum Durchbruch mit „Chemical Invasion“ und „The Morning After“.

Gerre, Frank, ihr seid zu Schulzeiten in dieselbe Klasse gegangen. Was war der erste Eindruck voneinander?

Frank: »Wir konnten uns nicht leiden.«

Gerre: »Von der ersten bis zur vierten Klasse haben wir uns in der Tat des Öfteren mal geprügelt.«

Frank: »Dass wir uns nicht leiden können, hat sich bis heute nicht geändert, nur das Prügeln haben wir aufgehört.«

Gerre: »Genau, jetzt machen wir nur noch sensationelle Geschäfte miteinander (lacht).«

Frank: »Es gab nur am Anfang eine gewisse Rivalität zwischen uns. So richtig zusammengerauft haben wir uns, als wir in der fünften Klasse auf die weiterführende Schule gekommen sind.«

Gerre: »Genau. Frank war auch derjenige, der mir 1978 von dem AC/DC-Livealbum „If You Want Blood...“ den Song ´Let There Be Rock´ vorgespielt hat.«

Frank: »Nee, du hast den Song aus dem Radio aufgenommen und wusstest nicht, was es ist.«

Gerre: »Stimmt, und du hast die Platte mitgebracht. Seitdem war es um uns geschehen, wir waren dem Hardrock und Heavy Metal vollständig verfallen. Danach haben wir uns nicht mehr...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

AbfahrplanDie nächsten Konzerte

KATAKLYSM + PURGATORY + FLESHGOD APOCALYPSE + UNLEASHED + ICHORID + REVEL IN FLESH + EVIL INVADERS + ORPHAN EXECUTION + TANKARD + POSTMORTEM + u.v.m.10.06.2016
bis
12.06.2016
Reichenbach, Mühlteich HauptmannsgrünCHRONICAL MOSHERS OPEN AIRTickets
SACRED STEEL + TANKARD + STALLION + TRAGEDY DIVINE + SEPTAGON15.10.2016Ludwigsburg, Scala20 JAHRE SACRED STEEL FESTIVALTickets
TANKARD24.03.2017TrierEx-RaketeTickets
TANKARD05.05.2017KölnUnderground Tickets
TANKARD06.05.2017RheineHypothalamusTickets
DESTRUCTION + ASATOR + BLACK MESSIAH + BLOODLAND + BORN FROM PAIN + CRUSHING CASPARS + FIRTAN + GUTALAX + KRAWALLBRÜDER + MACBETH + u.v.m.29.06.2017
bis
01.07.2017
GardelegenMETAL FRENZY OPEN AIRTickets
AMON AMARTH + AVANTASIA + KREATOR + MAYHEM + SALTATIO MORTIS + PARADISE LOST + HEAVEN SHALL BURN + LACUNA COIL + POWERWOLF + CANDLEMASS + u.v.m.03.08.2017
bis
05.08.2017
WackenWACKEN OPEN AIRTickets
TANKARD + RMC + INGRIMM + KILLING AGE + POWERFOOL + FREAKY POLE CATS + DJ ANDIX25.08.2017
bis
26.08.2017
Cham, L.A. EventhalleMOSH CLUB KOLMBERG ON HOLIDAYS IIITickets
TANKARD26.08.2017ChamL.A.Tickets
TANKARD06.10.2017ErfurtFrom HellTickets
TANKARD07.10.2017RostockMau Club Tickets
TANKARD08.10.2017BraunschweigB58Tickets
TANKARD01.12.2017NürnbergK4Tickets
TANKARD02.12.2017BerlinBi NuuTickets
VENOM + MERCILESS + TANKARD + PENTACLE + DOOL + OUR SURVIVAL DEPENDS ON US15.12.2017
bis
16.12.2017
Eindhoven, EffenaarEINDHOVEN METAL MEETINGTickets
TANKARD + HOLY MOSES + SAPIENCY + PERZONAL WAR + SCORNAGE + PIERATZ29.12.2017Frankfurt, BatschkappTANKARD & FRIENDS FESTIVALTickets
TANKARD29.12.2017FrankfurtBatschkapp Tickets
TANKARD30.12.2017IngolstadtEventhalle WestparkTickets

ReviewsTANKARD

R.I.B.RH #326 - 2014
Nuclear Blast/Warner (40:06)Wie oft wurde dieser Band schon mangelndes kreatives...
A Girl Called CervezaRH #303 - 2012
Nuclear Blast/Warner (50:16) Wie Kollege Albrecht bereits im Lauschangriff der ...
Vol(l)ume 14RH #284 - 2010
Während sich die alten Weggefährten Sodom und Destruction mit ihren letzten Sc...
ThirstRH #260 - 2008
AFM/Soulfood (44:38) So, meine Herrschaften, welche Floskel darf's denn sein?...
Best Case Scenario: 25 Years In BeersRH #244 - 2007
(64:39 + 75:16) Es gibt Neueinspielungen alter Songs, die braucht kein Schwein....
Schwarz-weiß wie Schnee...RH #233 - 2006
(12:50 + Multimediapart) Neue EP aus dem Hause TANKARD, die allerdings nur für...
The Beauty And The Beer RH #229 - 2006
(45:57) Man muss es einfach noch mal betonen: TANKARD sind zusammen mit Sodom ...
Beast Of BourbonRH #203 - 2004
(45:44) Seien wir mal ehrlich: Thrash made in Germany hat schon mal bessere Zei...
B-DayRH #182 - 2002
Der Titel ?B-Day? steht nicht (oder nicht nur) für Beer-Day, Bembel-Day, Booze-...
Kings Of BeerRH #157 - 2000
Other bands play, TANKARD drink! Oder so ähnlich... Die Frankfurter Gute-Laune-...
Disco DestroyerRH #131 - 1998
Ich kann mich noch gut an ein frühes Konzertplakat von TANKARD erinnern: Mit de...
The TankardRH #102 - 1995
Eine Band, die mich in den vergangenen drei, vier Jahren nicht mehr sonderlich a...
Two-FacedRH #82 - 1994
Okay, ich gebe zu, daß ich die letzte TANKARD-Scheibe "Stone Cold Sober" mit mi...
Stone Cold SoberRH #62 - 1992
Zehn Jahre TANKARD - zehn Jahre gute Musik und viel Fun. An dieser Faustregel ä...
Fat, Ugly And LiveRH #51 - 1991
Frankfurts selbsternannte Edelmuckerszene lachte sich schief, als die Proleten v...
The Meaning Of LifeRH #43 - 1990
Das ist definitiv das beste Stücke Vinyl, das die fünf Frankfurter Bierkrüge ...
Alien (Mini-LP)RH #31 - 1989
Ein "Muß" für totale TANKARD-Fans dürfte wohl diese 5-Track-EP darstellen, di...
The Morning AfterRH #29 - 1988
"Chemical Invasion" war ja wohl eine der großen Überraschungen des letzten Jah...
Chemical InvasionRH #23 - 1987
Nach dem eher mittelmäßigen Debüt "Zombie Attack" hatte ich wahrlich nicht al...
Zombie AttackRH #18 - 1986
Mit "Zombie Attack" bringen TANKARD eins der mit Abstand lustigsten und besten T...