RH #350RH vor 10 Jahren

Alle gegen alle

RH #230

Im Juli 2006 wird mehr oder minder charmant gemeckert, gedisst und gedummbrotet.

LORDI gewinnen mit ´Hard Rock Hallelujah´ haushoch den Eurovision Song Contest. Nicole – die Schlager-Betonfönwelle ohne Nachname – ist entsetzt, dass »dieser traditionelle Liederwettstreit von solchen Leuten beschmutzt wird«. Die Investigativ-Journalisten von „20Minuten“ ermitteln sogar, dass jetzt »Satanisten für Finnland singen«, und outen Lordi als »bitterböse Black-Metal-Truppe«, die auf der Bühne »bluttriefende Fleischstücke zersägt«.
Matt Sanders von AVENGED SEVENFOLD legt lieber Skrewdriver auf: »Ich höre jede Menge White-Power-Musik.« Die Rapper Easy-E und Ice Cube findet er allerdings genauso cool: »I´m not a lyric kind of guy.« Das hätten wir jetzt auch nicht vermutet. Ebenfalls nicht sonderlich sattelfest im Kopf sind ein paar russische Immigranten, die angeblich hinter der Besudelung einer israelischen Synagoge stecken, bei der das Gotteshaus mit Hakenkreuzen, „Hitler“-Geschmiere und tatsächlich dem Wort „Rammstein“ verunstaltet wurde.
TED NUGENT findet das posthume Abfeiern von Dimebag Darrell eher unpassend, attestiert PANTERAs ´Cat Scratch Fever´-Cover »keine Seele, keine Eier, kein Feeling«, mokiert sich über den an »eine zerstörerische Droge« angelehnten Spitznamen des ermordeten Sechssaiters und findet den Lebenswandel von Mr. Darrell per se »familienfeindlich, grauenhaft negativ, kriminell und amerikafeindlich. Amerikanische Säufer und Kiffer sind die Lieblingsverbündeten von...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.