FATES WARNING

Fates Warning

Jim Matheos, Gitarrist und Bandleader von FATES WARNING, ist nicht nur ein sehr freundlicher, sondern auch ein äußerst bescheidener Mann. Das ist insofern besonders bemerkenswert, da er für gleich eine ganze Reihe der besten Progressive-Metal-Alben aller Zeiten verantwortlich zeichnet. Wir haben mit ihm über das jüngste Meisterwerk „Theories Of Flight“, Selbstkritik und das Leben als Musiker in unsicheren Zeiten gesprochen.

Jim, wie ist es für dich, die Platte jetzt so kurz nach ihrer Fertigstellung zu hören?

»Na ja, das Erarbeiten eines Albums ist ein derart aufwendiger Vorgang, vom Schreiben über das Aufnehmen bis hin zum Mischen und Mastern, dass ich „Theories Of Flight“ bestimmt tausend Mal gehört habe im letzten Jahr. Darum halte ich mich jetzt erst einmal ein wenig davon fern, zumal ich das Album sowieso nicht wirklich objektiv hören kann.«

Wie würdest du deine Haltung oder Gefühle dem Album gegenüber beschreiben?

»Ich bin stolz darauf. Wie auf alles, in das man derart viel Arbeit steckt. Ich investiere viel Herzblut in diese Dinge, also muss ich wirklich extrem zufrieden und stolz sein, bevor ich etwas veröffentliche. Ich fühle mich „Theories Of Flight“ sehr nah, vielleicht auch ein wenig zu nah.«

Verhält sich das nach jedem Release ähnlich?


»Nun, wenn man mit so einer Sache durch ist, fühlt man sich erst einmal vor allem erleichtert. So geht es mir jedenfalls. Es ist eine Erleichterung, einfach weil ich so viele Stunden und so viel mentale Energie über einen so langen...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

AbfahrplanDie nächsten Konzerte

OPETH + BEHEMOTH + BLUES PILLS + FATES WARNING + D-A-D + EXODUS + CANDLEMASS + ROSS THE BOSS + DIRKSCHNEIDER + ASPHYX + u.v.m.02.06.2017
bis
04.06.2017
Gelsenkirchen, AmphitheaterROCK HARD FESTIVALTickets
AMON AMARTH + AVANTASIA + KREATOR + MAYHEM + SALTATIO MORTIS + PARADISE LOST + HEAVEN SHALL BURN + LACUNA COIL + POWERWOLF + CANDLEMASS + u.v.m.03.08.2017
bis
05.08.2017
WackenWACKEN OPEN AIRTickets

ReviewsFATES WARNING

Awaken The Guardian LiveRH #360 - 2017
DVD DES MONATS (Metal Blade/Sony)Wer die beiden Shows in Lauda-Königshofen und...
Theories Of FlightRH #350 - 2016
InsideOut/Sony (52:23)Es dauert - völlig ernst gemeint - exakt fünf Sekunden, ...
Darkness In A Different LightRH #317 - 2013
InsideOut/Universal (57:00) Dass seit dem letzten FATES WARNING-Album „FWX“...
FWXRH #210 - 2004
(52:15) Album Nummer drei aus Phase Nummer vier: Wenn man FATES WARNINGs beein...
The View from Here
Auch wenn ?Live At The Dynamo?, DVD Nummer zwei dieses Doppeldeckers, schon seit...
DisconnectedRH #158 - 2000
Irgendwie ist das Zittern immer groß, wenn sich eine neue FATES WARNING-Scheibe...
Still LifeRH #137 - 1998
Es wurde aber auch Zeit. Nach acht Studioalben haben sich FATES WARNING erbarmt,...
A Pleasant Shade Of GrayRH #120 - 1997
Mit ihrem letzten, ungewöhnlich ruhig und straight ausgefallenen Scheibchen hab...
ParallelsRH #55 - 1991
Obwohl FATES WARNING einen Klassiker nach dem anderen veröffentlicht haben, rei...
Perfect SymmetryRH #34 - 1989
Im Interview klang es kurz an, FATES WARNING haben einen Riesenschritt gewagt. O...
No ExitRH #25 - 1988
Ich brauche - glaube ich - nicht viele Worte zu verschwenden. Man könnte stunde...
Awaken The GuardianRH #20 - 1986
Ohne viel Worte zu verlieren: Vom Aufbau her hat man konsequent das musikalische...
The Spectre WithinRH #14 - 1985
Über ein Jahr haben sich FATES WARNING Zeit gelassen, um ihr zweites Werk der ...
Night On BröckenRH #8 - 1984
Man nehme: Ein Pfund Iron Maiden, 250 Gramm Queensryche, zwei Packungen Mercyful...
Inside Out1994
"Inside Out" ist ohne Zweifel das umstrittenste Album der Bandgeschichte von FAT...
Perfect Symmetry1989
FATES WARNING sind eine der wenigen Combos, bei denen der Sängerwechsel auch gl...
Awaken The Guardian1986
Platten gibt´s, die sind so geil, die gibt´s gar nicht. Meine persönliche Num...