RH #350From the Underground

HEIR APPARENT

Ewige Thronanwärter

Heir Apparent

Nach langen Jahren des Wartens scheinen HEIR APPARENT wieder so weit zu sein, dass man mit einem neuen Album rechnen kann. Zumindest überzeugte die Truppe beim diesjährigen Keep It True mit einer phänomenalen Show, und die aktuelle Besetzung, bestehend aus den drei Originalmitgliedern Terry Gorle (g.), Derek Peace (b.) und Ray Schwartz (dr.), dem langjährigen Keyboarder Op Sakiya und dem neuen Sänger Will Shaw, wirkt stabil. Grund genug also, einer der besten US-Metal-Bands aller Zeiten ein weiteres Mal die Aufwartung zu machen.

Die Trennung eures klassischen Line-ups Ende der Achtziger verlief relativ unschön und führte zur Auflösung der Band. Auch nach der Reunionshow im Jahr 2000 in Wacken haben sich eure Wege wieder getrennt, so dass Terry die Band allein weitergeführt hat. Wie kam es, dass ihr ein weiteres Mal zusammengefunden habt?

Terry: »Es begann etwa 2010 oder 2011, als Ray Kontakt mit mir aufnahm und vorschlug, dass wir wieder in der alten Besetzung zusammenarbeiten sollten. Wir haben dann mehrfach versucht, mit unserem Ursänger Paul Davidson wieder etwas auf die Beine zu stellen, doch das hat letztendlich nicht geklappt. Durch eine Verkettung glücklicher Zufälle fanden wir Will. Er kann nicht nur das alte Material hervorragend singen, sondern hat auch großes Potenzial für zukünftiges Songmaterial. Wir haben somit nach fast 30 Jahren erstmals wieder die Möglichkeit, ein neues Album zu verwirklichen, worauf wir uns sehr freuen.«

Wie würdet ihr die neuen Songs...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.