RH #349Lauschangriff

GOJIRA

Grips & Gefühl

Gojira

Die Franzosen GOJIRA galten bisher als Geheimtipp für Hardriff-Liebhaber, die eine avantgardistische Note nicht verschmähen. Mit dem neuen Album „Magma“ gelingt den Wahl-New-Yorkern nun der längst überfällige Befreiungsschlag aus der Extrem-Nische. Selbstredend mit Grips und Gefühl. Ist „Magma“ die Platte, die Metallica, Voivod, Fear Factory und Sepultura immer mal machen wollten, aber nie auf die Reihe bekamen?

GOJIRA-Wundertrommler Mario Duplantier macht keinen Hehl daraus, welche Drumgötter ihn beeinflusst haben. »Ich habe mir stundenlang Platten von Death und Sepultura angehört. Gene Hoglan und Igor Cavalera waren für mich die Größten.« GOJIRA, 1996 gegründet, sind musikalische Kinder der Neunziger. Spätestens ab „From Mars To Sirius“ (2005) zählt die Band zu den heißesten Newcomern Europas, in Frankreich gehört sie seit „The Way Of All Flesh“ (2008) zur Hautevolee des Metal, und „L´Enfant Sauvage“ (2012) bescherte ihr sogar erste Erfolge in den USA. Tourneen im Vorprogramm von Metallica, Slayer und Mastodon ließen die Gruppe dann reifen. Trotzdem war die Produktion von „Magma“ alles andere als ein Selbstläufer. »Wir nehmen immer den schwierigsten Weg«, kommentiert Sänger/Gitarrist Joe Duplantier die Ausgangslage. »Das Label erklärte uns für bekloppt, weil wir den Vorschuss für ein eigenes Studio verprassen wollten.« Doch Joe verwirklichte seinen Traum vom Aufnahmetempel in New York und baute ein ehemaliges Kühlhaus zwischen Brooklyn und Queens eigenhändig um. Kaum war das Studio fertig, erfuhren die Duplantier-Brüder, dass ihre Mutter bald sterben würde. Anstatt die Angelegenheit privat zu halten, wurde das daraus resultierende Gefühlschaos Teil des Albums. Joe: »Wir mussten Shows absagen und wollten die aufgebrachten Fans nicht belügen. Dann dachten wir: Warum verschweigen? Es ist die Realität.«...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

AbfahrplanDie nächsten Konzerte

BEHEMOTH + CARPATHIAN FOREST + DEAD CONGREGATION + PROTECTOR + WHOREDOM RIFE + MINISTRY + SAINT VITUS + BLOOD INCANTATION + ORIGIN + BROKEN HOPE + u.v.m.08.08.2018
bis
11.08.2018
CZ-Festung JosefovBRUTAL ASSAULTTickets