RH #347Festivals & Live Reviews

SEVENTH SON

BROFEST #4

SEVENTH SON

Newcastle (UK), Northumbria Students Union

Alte Freundschaften werden gepflegt, neue geschlossen. Wie jedes Jahr im Februar reist die gut vernetzte NWOBHM-Community zum Brofest nach Newcastle upon Tyne.

Schon beim Warm-up am Donnerstagabend trifft sich das real existierende soziale Netzwerk im Trillians, dem ältesten Rockpub der Stadt. Schon fast traditionell stehen SPARTAN WARRIOR sowie TYSON DOG auf der winzigen Bühne. Menschen aus Israel und Italien, Brüssel und Berlin, Texas und Thessaloniki tauschen sich über neu entdeckte Singles aus den Achtzigern aus.
Während sich der Normalbürger zu Weihnachten beschenkt, ist in Newcastle erst in der dritten Februar-Woche Bescherung: Zu Festivalbeginn am Freitagnachmittag erhalten die ersten 250 Besucher am Eingang eine exklusive Live-7“ von Hammerhead gratis zur umgerechnet 48 Euro „teuren“ Eintrittskarte dazu (also 2,29 Euro pro Band). Am ersten eigentlichen Festivaltag sind gleich drei altbekannte Acts am Start, die allesamt auch im Jahr zuvor zu überzeugen wussten. Den Anfang machen Buzz Elliot und seine Jungs von HAMMERHEAD mit einem soliden Auftritt, der selbstredend die Klassiker ´Time Will Tell´ und ´Lochinvar´ enthält, mit ´Angels Fall´ aber auch die Übernummer vom aktuellen Album „The Sin Eater“.
Mit jetzt drei Auftritten bei vier Festivals halten BLITZKRIEG den inoffiziellen Bro-Rekord. Da muss man sich schon mal etwas einfallen lassen, um die Zuschauer nicht zu langweilen. Daher gibt es beim mit ´Blitzkrieg´ beginnenden...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.