RH #346Interview

FATES WARNING

Der Wächter möge erwachen!

Fates Warning

Mit der diesjährigen „Awaken The Guardian“-Anniversary-Show von Fates Warning in Originalbesetzung kommt es in Kürze wohl zum Höhepunkt der bisherigen KIT-Historie. Aber es gibt noch genug andere Gründe, die Sekunden bis zum 29./30. April rückwärts zu zählen. Mit Veranstalter Oliver Weinsheimer werfen wir einen Blick auf das Festival in Lauda-Königshofen.

Oliver, was ist vom letzten Jahr besonders positiv – und gegebenenfalls auch negativ – hängen geblieben?

»Positiv ist immer die generelle Stimmung beim KIT. Es ist friedlich, die Leute sind glücklich – sozusagen ein positives Miteinander. Auch der Ablauf wird immer flüssiger, und es gibt wenig Reibungspunkte. Einzig die Situation mit dem Kartenverkauf ist schwierig, weil wir inzwischen nicht mehr jeden bedienen können.«

Da das Metal Assault immer mehr einen hochkarätigen KIT-Charakter gewinnt, grenze es doch mal bitte zum KIT ab.

»Ach, das Metal Assault ist ein klassisches eintägiges Hallenfestival in einer komplett anderen Location im Winter in Würzburg. Bandtechnisch ist es ähnlich strukturiert wie das KIT, aber ich denke, das verträgt der Markt. Die Leute wissen, dass sie bei uns nicht verarscht werden.«

Was bedeutet dir das „Awaken The Guardian“-Album persönlich?

»„Awaken The Guardian“ ist eines meiner absoluten Lieblingsalben. Diese Magie, die die Platte ausstrahlt, ist unvergleichlich. Als sich die Chance ergab, nach der Arch/Matheos-Show mit Fates Warning nachzulegen, musste ich nicht lang überlegen.«

Kann man sagen, dass...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

AbfahrplanDie nächsten Konzerte

OPETH + BEHEMOTH + BLUES PILLS + FATES WARNING + D-A-D + EXODUS + CANDLEMASS + ROSS THE BOSS + DIRKSCHNEIDER + ASPHYX + u.v.m.02.06.2017
bis
04.06.2017
Gelsenkirchen, AmphitheaterROCK HARD FESTIVALTickets
AMON AMARTH + AVANTASIA + KREATOR + MAYHEM + SALTATIO MORTIS + PARADISE LOST + HEAVEN SHALL BURN + LACUNA COIL + POWERWOLF + CANDLEMASS + u.v.m.03.08.2017
bis
05.08.2017
WackenWACKEN OPEN AIRTickets

ReviewsFATES WARNING

Awaken The Guardian LiveRH #360 - 2017
DVD DES MONATS (Metal Blade/Sony)Wer die beiden Shows in Lauda-Königshofen und...
Theories Of FlightRH #350 - 2016
InsideOut/Sony (52:23)Es dauert - völlig ernst gemeint - exakt fünf Sekunden, ...
Darkness In A Different LightRH #317 - 2013
InsideOut/Universal (57:00) Dass seit dem letzten FATES WARNING-Album „FWX“...
FWXRH #210 - 2004
(52:15) Album Nummer drei aus Phase Nummer vier: Wenn man FATES WARNINGs beein...
The View from Here
Auch wenn ?Live At The Dynamo?, DVD Nummer zwei dieses Doppeldeckers, schon seit...
DisconnectedRH #158 - 2000
Irgendwie ist das Zittern immer groß, wenn sich eine neue FATES WARNING-Scheibe...
Still LifeRH #137 - 1998
Es wurde aber auch Zeit. Nach acht Studioalben haben sich FATES WARNING erbarmt,...
A Pleasant Shade Of GrayRH #120 - 1997
Mit ihrem letzten, ungewöhnlich ruhig und straight ausgefallenen Scheibchen hab...
ParallelsRH #55 - 1991
Obwohl FATES WARNING einen Klassiker nach dem anderen veröffentlicht haben, rei...
Perfect SymmetryRH #34 - 1989
Im Interview klang es kurz an, FATES WARNING haben einen Riesenschritt gewagt. O...
No ExitRH #25 - 1988
Ich brauche - glaube ich - nicht viele Worte zu verschwenden. Man könnte stunde...
Awaken The GuardianRH #20 - 1986
Ohne viel Worte zu verlieren: Vom Aufbau her hat man konsequent das musikalische...
The Spectre WithinRH #14 - 1985
Über ein Jahr haben sich FATES WARNING Zeit gelassen, um ihr zweites Werk der ...
Night On BröckenRH #8 - 1984
Man nehme: Ein Pfund Iron Maiden, 250 Gramm Queensryche, zwei Packungen Mercyful...
Inside Out1994
"Inside Out" ist ohne Zweifel das umstrittenste Album der Bandgeschichte von FAT...
Perfect Symmetry1989
FATES WARNING sind eine der wenigen Combos, bei denen der Sängerwechsel auch gl...
Awaken The Guardian1986
Platten gibt´s, die sind so geil, die gibt´s gar nicht. Meine persönliche Num...