RH #343Interview

DEVIL YOU KNOW

Wunderkind und Wirbelwind

DEVIL YOU KNOW

Von All-Shall-Perish-Ausnahmeklampfer Francesco Artusato und Drummer John Sankey (u.a. Fear Factory) 2012 in Los Angeles gegründet, wurden DEVIL YOU KNOW spätestens nach dem Einstieg des ehemaligen Killswitch-Engage-Sängers Howard Jones und von Bassist Ryan Wombacher (Bleeding Through) sowie dem von der Kritik gelobten 2014er Debüt „The Beauty Of Destruction“ ihrer Reputation als neue Metal-Supergroup gerecht.

Nachdem besagtes Erstlingswerk, ein stimmiger Bastard aus opulentem Metalcore und technisch versiertem Modern Metal mit hymnenartigen Refrains und eingängigen Melodien, noch von Ex-Machine-Head-Gitarrist und Five-Finger-Death-Punch/Gojira-Produzent Logan Mader in Szene gesetzt wurde, vertraute die Combo beim aktuellen Nachfolger „They Bleed Red“ auf die Dienste von Josh Wilbur, der sich u.a. als Soundmann von Lamb Of God, Hatebreed und Avenged Sevenfold einen Namen machen konnte.

»Josh wurde uns von unserer Plattenfirma Nuclear Blast vorgeschlagen, nachdem Logan wohl mit seiner eigenen Band Once Human beschäftigt war. Letzten Endes hat sich die Arbeit mit Josh bezahlt gemacht. Im Grunde genommen ist er während der Aufnahmen sogar zum fünften DEVIL YOU KNOW-Mitglied geworden«, meint Howard Jones (45), der während der nächsten 20 Minuten zwar häufig lacht, ansonsten aber leider zu den schweigsameren Vertretern seiner Zunft zählt.

Auch im Hinblick auf die Lyrics, die samt und sonders aus der Feder des Afroamerikaners stammen, lässt sich Jones ungern in die Karten schauen....

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.