RH #343Interview

DEF LEPPARD

Keine Macht der Industrie!

DEF LEPPARD

Genauso bekannt wie für ihren riesigen kommerziellen Erfolg in den USA (wo alleine die Alben „Pyromania“ und „Hysteria“ jeweils weit über zehn Millionen Mal über die Ladentheke gingen) sind die Sheffielder DEF LEPPARD wohl mittlerweile für die immer größer werdenden Abstände zwischen ihren einzelnen Studioalben. Immerhin haben es Joe Elliot, Vivian Campbell, Phil Collen, Rick Savage und Rick Allen auf elf Longplayer in 35 Jahren gebracht. Das letzte, eher durchwachsene Studiowerk „Songs From The Sparkle Lounge“ liegt jetzt auch schon wieder sieben Jahre zurück. Das kann man mit Humor nehmen. Doch die Lage war durchaus ernst: Ob die neue Scheibe „Def Leppard“ überhaupt das Licht der Welt erblicken würde, stand lange Zeit in den Sternen. Gitarrist Phil Collen greift auf Tour in Spokane, Washington, zum Telefonhörer (oder zum Smartphone?) und klärt uns ausführlich über den Entstehungsprozess der aktuellen Platte auf.


Es ist noch gar nicht so lange her, da ließ Leppard-Sprachrohr Joe Elliot sinngemäß verlauten, dass das Aufnehmen eines neuen Albums unter den aktuellen Bedingungen der Plattenindustrie für ihn reine Zeitverschwendung darstelle. Und die 14 neuen Stücke sind in der Tat nicht auf konventionellem Wege ans Licht der Öffentlichkeit gelangt. Phil Collen zeichnet minutiös die Genese nach, wie stellenweise mitreißendes Songmaterial der Güteklasse ´Dangerous´, ´Invincible´, ´All Time High´ oder ´Forever Young´ am Ende doch noch auf einem ganz schnöden Tonträger verewigt...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

ReviewsDEF LEPPARD

And There Will Be A Next Time...RH #359 - 2017
(Eagle Vision/Universal)Erinnert ihr euch noch daran, wie ich vor knapp zwei Jah...
Def LeppardRH #342 - 2015
Earmusic/Edel (54:25)Darf man das neue Album einer Band wie DEF LEPPARD, die wä...
Mirrorball - Live & More
Bludgeon Riffola/Mailboat (119:27) Sie haben´s tatsächlich getan: Auch wenn d...
Songs From The Sparkle LoungeRH #253 - 2008
(39:24) DEF LEPPARD waren nie eine "richtige" Metal-Band, und das sind sie au...
Yeah
(47:28) Schöne Sache, so eine musikalische Reise zurück in die eigene Jugend....
Best Of
(151:51) In gleich zwei Konfigurationen, nämlich als reguläre CD und als lim...
X
Unter mangelndem Selbstbewusstsein hat DEF LEPPARD-Frontmann Joe Elliott noch ni...
Euphoria
Schon der Titel des mittlerweile neunten DEF LEPPARD-Albums macht klar, daß sic...
Slang
Joe Elliott hatte bereits im Vorfeld der Albumveröffentlichung die stilistische...
Retro Active
Kein wirklich neues Album, dieses, aber damit war ja nun auch wirklich nicht zu ...
AdrenalizeRH #60 - 1992
"Adrenalize" als bloßen Aufguß von "Hysteria" zu bezeichnen, mag etwas zu weit...
HysteriaRH #23 - 1987
Nicht-DEF LEPPARD-Fans brauchen erst gar nicht weiterlesen, für die dürfte die...
First Strike
Ätsch, reingelegt! Dies ist NICHT die neue DEF LEPPARD! Irgend jemand ist auf d...
High´n´Dry1981
Durch die Erfolge der Nachfolge-Alben „Pyromania“ und „Hysteria“ hat die...
Pyromania1983
Nachdem sich schon mit dem Vorgänger-Album „High And Dry“ einiges für die ...