RH #336Krach von der Basis

GRUESOME

Hoch soll er leben!

GRUESOME

Matt Harvey, Gitarrist und Sänger von Exhumed und Death-Metal-Tausendsassa, hat mit GRUESOME mal wieder ein neues Projekt am Start. Der Auftrag ist hier klar definiert: GRUESOME wollen wie Death zu „Leprosy“-Zeiten klingen, denn Harvey huldigt eben gerne seinen Idolen. Dass das Debütalbum „Savage Land“ aber tatsächlich wie ein Bastard aus „Leprosy“ und „Spiritual Healing“ tönt, ist schier eine kleine Sensation.

Mit Gus Rios (ex-Malevolent-Creation), Robin Mazen (Derekta) und Possessed-Klampfer Daniel Gonzalez hat Harvey eine recht prominente Mannschaft um sich geschart, die weiß, wie man das Erbe von Chuck Schuldiner würdevoll verwaltet.
»Die Idee für GRUESOME hatten Matt und ich gemeinsam auf der Death-To-All-Tour, wo wir beide involviert waren«, weiß Mr. Rios zu berichten.

»Nach den Shows hingen wir häufig zusammen ab, tranken ein paar Bier und quatschten über unsere Liebe zum Old-School-Death-Metal im Allgemeinen und zu den alten Death-Klassikern im Speziellen. Nach der Tour wollte ich eigentlich eine „Leprosy“-Ära-Death-To-All-Version mit Terry Butler, Rick Rozz, Matt und meiner Wenigkeit an den Start bringen, aber das hat zeitlich nicht hingehauen. Matt meinte, wenn wir nicht die Chance haben, die „Leprosy“-Songs live zu spielen, dann schreiben wir einfach unsere eigenen „Leprosy“-Stücke (lacht). Kurze Zeit später schickte er mir einen Demosong, und ich wusste sofort, dass hier was richtig Fettes am Laufen ist.«

Es gibt mittlerweile einige richtig gute...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

AbfahrplanDie nächsten Konzerte

EMPEROR + MASTER´S HAMMER + ELUVEITIE + ULCERATE + OPETH + ROTTING CHRIST + PRONG + DECAPITATED + DESERTED FEAR + TSJUDER + u.v.m.09.08.2017
bis
12.08.2017
CZ-Festung JosefovBRUTAL ASSAULTTickets