RH #336Interview

MORGOTH

»Mir ist echt der Kragen geplatzt!«

MARC GREWE

Marc Grewe vs. Morgoth

Der Rauswurf von Frontmann Marc Grewe bei MORGOTH hat eine Menge Staub aufgewirbelt, und der Geschasste kommt in den Interviews, die seine Ex-Kollegen dem Rock Hard in den letzten Monaten gegeben haben, nicht sonderlich gut weg. Nun schildert er seine Sicht der Dinge.

Marc, die Aussagen deiner ehemaligen Mitstreiter lesen sich, als wärst du für MORGOTH zuletzt untragbar gewesen. Das klingt nach äußerst bösem Blut.

»Es gibt natürlich immer zwei Seiten. Bei uns hat die Kommunikation nicht mehr gestimmt. MORGOTH waren als GbR organisiert, Gesellschafter waren außer mir das einzige weitere Gründungsmitglied Harry (Busse, g. - jj) sowie Sebastian (Swart, g. - jj). Ich wurde in manche Entscheidungen jedoch nicht mehr einbezogen, obwohl sie einstimmig hätten fallen müssen.«

Was beschließt denn so eine GbR?

»Zum Beispiel T-Shirt-Motive oder die Verlegung von Studioterminen. Bei Letzterem wurde ich vor vollendete Tatsachen gestellt. Ich bin berufstätig (Marc arbeitet als Sozialpädagoge in einem Berliner Kinderheim - jj). Die Tour mit Bolt Thrower war natürlich ein Glücksfall für die Band, doch eigentlich wollten wir schon vorher ins Studio, und ich musste meinen Urlaub komplett umlegen. Das war ein enormer Aufwand. Plötzlich stand ein neuer Studiotermin, und ich sollte zusehen, wie ich das hinbekomme. Solche Dinge haben mich geärgert. Aber ich bin ein sehr harmoniesüchtiger und konfliktscheuer Mensch und habe alles in mich reingefressen. Zudem wurde einiges...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen