RH #335Interview

RANGER

Computer sind zum Spielen da

RANGER

Alles an RANGER schreit: „Retro!“ Das handgemalte Logo, die Artworks und nicht zuletzt die Musiker selbst, die wirken, als wären sie mit einer Zeitmaschine aus den Achtzigern gekommen. Im Gepäck haben sie ein Album, das ebenfalls klingt, als wäre es 1984 aufgenommen worden. Und weil die Scheibe genauso geil ist wie viele Platten aus der Zeit, ließen wir uns mit Helsinki verbinden und sprachen mit Drummer Miko.

Glückwunsch zu eurem gelungenen Debütalbum. Spinefarm Records sind ja Teil des Universal-Konzerns, wodurch ihr euch nun eines Majorlabel-Deals rühmen könnt. Wie kam es dazu?

»Danke erst mal. Spinefarm haben uns Anfang 2013 kontaktiert, und wir begannen, uns über Vertragsdetails zu unterhalten. Wir haben auch einige andere Angebote erhalten. Aber da Spinefarms Büro hier in Helsinki ist, dachten wir, dass die Zusammenarbeit sicher einfacher ist, als wenn das Label seinen Sitz in einer anderen Stadt oder einem anderen Land hat. Schließlich unterschrieben wir im Sommer und gingen im September ins Studio.«

Eure ersten Gigs habt ihr noch unter dem Namen Turbin bestritten. Warum Turbin, und warum habt ihr später entschieden, euch in RANGER umzubenennen?

»Wir brauchten einen Namen, um auftreten zu können. Wir hörten gerade das erste Album von Anthrax und nahmen einfach Neil Turbins Nachnamen. Es war aber klar, dass es nicht dabei bleiben würde. Irgendwann hatte einer die Idee zu RANGER, und das fanden wir alle gut.«

Ihr seid offensichtlich Fans des Tape-Formats. War es...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen