RH #334Interview

DR. LIVING DEAD!

Guten Appetit

DR. LIVING DEAD!

Trotz eines doppelten Besetzungswechsels haben DR. LIVING DEAD! einen Deal mit Century Media eingefädelt und mit „Crush The Sublime Gods“ ein bärenstarkes neues Album eingespielt. Bassist Dr. Rad meldet sich per Videoschalte von seinem Sofa.

Der Skype-Videoanruf lässt um die vereinbarte Uhrzeit von 19 Uhr eine halbe Stunde auf sich warten. Offenbar hat der schmächtige Bassist das Interview im wahrsten Sinne des Wortes verschlafen und reibt sich in den ersten Minuten übermüdet die Augen. Auch ohne Maske ist Dr. Rad mit einem Suicidal-Tendencies-Longsleeve und einem Iron-Maiden-Poster im Hintergrund („Somewhere In Time“) sofort als Metalfan zu identifizieren.

Dr. Rad, wie kam es zum Labelwechsel?

»Century Media kontaktierten uns, woraufhin Dr. Toxic und ich uns mit ihnen trafen. Es fühlte sich alles gut an, weshalb wir uns entschieden, bei ihnen zu unterschreiben. Sie hatten zu dem Zeitpunkt noch nicht mal was vom neuen Album gehört.«

Es stand vertraglich also kein weiteres Album für High Roller Records mehr aus?

»Nein, wir haben immer nur für ein Album unterschrieben. Sie waren an einer weiteren Platte interessiert, aber wir lehnten ab, weil wir uns schon gedacht haben, dass ein größeres Label an uns herantreten könnte.«

Seit dem letzten Album habt ihr zwei Line-up-Wechsel zu vermelden. Zuerst verließ euch euer Sänger Dr. Ape.

»Er schmiss Ende 2012 hin, weil er die Schnauze vom Touren voll hatte. Außerdem hat er eine neue Ausbildung angefangen, auf die er sich...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen