RH #332Titelstory

GAMMA RAY

The Empire Strikes Back

GAMMA RAY

Für Fans von traditionellem Power Metal aus deutschen Landen dürfte 2014 als „das Jahr des Hansen“ in die Geschichte eingehen – und das nicht nur, weil die Kiske-Hansen-Connection Unisonic mit ihrem zweiten Longplayer auf voller Linie überzeugen kann. Nein, auch GAMMA RAY tragen Mitschuld daran, immerhin warten die Hamburger mit ihrem besten Album seit mindestens anderthalb Jahrzehnten auf.

Dass sowohl der Titeltrack als auch ´Master Of Confusion´ bereits auf der letztjährigen EP erschienen sind, fällt aufgrund der Tatsache, dass sich auf „Empire Of The Undead“ im wahrsten Sinne des Wortes ein Kracher an den nächsten reiht, kaum ins Gewicht: ´Seven´ erinnert an bandeigene Klassiker wie ´Heaven Can Wait´, die ultraschnelle Speed-Metal-Nummer ´Hellbent´ nicht nur von ungefähr (beziehungsweise vom Songtitel) an Judas Priest. Der Titeltrack der Platte geht als astreine Metallica-Reminiszenz (selbstredend an die Frühphase des Bay-Area-Vierers und nicht an deren letzte Gurken) durch, und mit ´Time For Deliverance´ gelingt der Band sogar eine ebenso tiefe wie unpeinliche Verneigung vor den altehrwürdigen Queen. Das Rock-Hard-Office zeigt sich gleichsam überrascht und begeistert: Kollege Rensen, bekanntlich im Regelfall ein eher zurückhaltender Geselle, lässt sich im Review gar zu der Bemerkung hinreißen, dass GAMMA RAY einen „ganz heißen Anwärter auf die beste traditionelle Metal-Scheibe des Jahres“ abgeliefert haben – und untermauert seine Begeisterung prompt mit runden acht Punkten. Der Rest der Redaktion sieht´s ähnlich, „Empire Of The Undead“ wird zum „Album des Monats“ geadelt. Umso erstaunlicher erscheint diese Leistung, wenn man bedenkt, dass den Herren nur wenige Monate vor Release der Platte das hauseigene Studio bis auf die Grundmauern niedergebrannt ist, während der Vierer in Südamerika auf Tour war. Glück im Unglück: Von den Aufnahmen gab es gleich mehrere Sicherheitskopien....

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

ReviewsGAMMA RAY

The Best (Of)RH #334 - 2015
Earmusic/Edel (149:41)Exakt ein Vierteljahrhundert ist es jetzt her, dass die da...
Empire Of The UndeadRH #323 - 2014
Earmusic/Edel (61:19) Es geschehen noch Zeichen und Wunder. GAMMA RAY, denen in...
Master Of ConfusionRH #311 - 2013
Earmusic/Edel (54:48) GAMMA RAY tun preislich so, als wäre „Master Of Confus...
Skeletons And Majesties LiveRH #308 - 2012
(earMUSIC/Edel) Was lange währt, wird endlich gut: Über anderthalb Jahre habe...
Skeletons & MajestiesRH #289 - 2011
Earmusic/Edel (43:58) Um den Fans die Wartezeit auf die neue Live-DVD im Herbst...
Heading For Tomorrow
Pünktlich zur Veröffentlichug des neuen GAMMA RAY-Albums werden die ersten vie...
To The MetalRH #274 - 2010
Ich bin ganz ehrlich: Das vorab auf MySpace veröffentliche Titelstück sorgte b...
Land Of The Free IIRH #247 - 2007
(65:18) Fortsetzungen - ein schwieriges Thema. Eine Gratwanderung zwischen Erwa...
MajesticRH #221 - 2005
(54:51) Nachdem sich die Herren GAMMA RAY auf ihren letzten beiden Alben etwas ...
Skeletons In The Closet - Live 2002RH #196 - 2003
(48:37 & 54:42) Nein, „Skeletons In The Closet“ ist kein reguläres GAMMA ...
Heading For The East
Zwei neue/alte GAMMY RAY-Videos stehen jetzt in den DVD-Regalen der Republik fü...
No World Order!RH #172 - 2001
Irgendwie scheinen die sich immer inflationärer und aggressiver in der Szene au...
Blast From The PastRH #158 - 2000
Das 'ultimative GAMMA RAY-Werk' sollte sie werden, diese Doppel-CD - und genau d...
PowerplantRH #143 - 1999
Neben Spock's Beard sind GAMMA RAY die Abräumer des Monats - was allerdings nie...
Somewhere Out In SpaceRH #124 - 1997
Jawoll - dies ist eindeutig mein erster (einheimischer) Kandidat für den Titel ...
Valley Of The KingsRH #122 - 1997
Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus - und so gibt's als Vorgeschmack a...
Alive ´95RH #109 - 1996
Überraschend rauh ist es ausgefallen, das erste offizielle Livealbum der Speed-...
Silent MiraclesRH #107 - 1996
Ein neues Lebenszeichen präsentieren uns GAMMA RAY in Form dieser 4-Track-EP (S...
Land Of The FreeRH #97 - 1995
Das Album des Monats (und mit Sicherheit eine der besten Scheiben des Jahres) ko...
Rebellion In Dreamland (EP)RH #96 - 1995
GAMMA RAY sind wieder da - und zwar in absoluter Bestform! Diese 4-Track-EP, ein...
Insanity And GeniusRH #75 - 1993
So mag man's: Ein Hyperspeed-Opener mit ultra-melodischen Leadvocals(Ralf Scheep...
Sigh No MoreRH #54 - 1991
"Weniger Tralala" hatten uns GAMMA RAY für ihr neues Album "Sigh No More" versp...
Heaven Can Wait (Mini-LP)RH #43 - 1990
Rechtzeitig zur Tour servieren uns GAMMA RAY Vinylnachschlag in Form einer 5-Tra...
Heading For TomorrowRH #37 - 1990
Kaum einer Scheibe habe ich in den vergangenen Monaten so entgegengefiebert wie ...
Land Of The Free1995
Eigentlich stand Melodic Metal-Gott Kai Hansen vor einem Scherbenhaufen, denn na...