RH #332Titelstory

ACCEPT

Die NUmmer eins!

ACCEPT

»Überraschend?!? Ist gar kein Ausdruck! Wir sind die EINZIGEN auf der Welt, die das bis heute nicht fassen können!«, schreibt Gaby Hoffmann, ACCEPT-Managerin und Ehefrau von Wolf, auf die Frage, ob man mit der Nummer-eins-Platzierung in den deutschen Charts für „Blind Rage“ gerechnet hatte.

Ist das nun Bescheidenheit, freundliches Understatement oder eine realistische Einschätzung der Sachlage? Denn auch wenn schon die Vorgänger „Blood Of The Nations“ und „Stalingrad“ richtige Szene-Favoriten, Lesercharts-Anführer und Poll-Gewinner waren, für den Gipfelsturm im Pop-Business reichte es bei ACCEPT nie, zu Zeiten ihres legendären „Restless And Wild“-Albums schon gar nicht. Es ist tatsächlich ein modernes Märchen, dass eine Band, die zwischendurch zwölf satte Jahre im Ruhestand war und deren Mitglieder keinerlei Aufmerksamkeit mehr bekamen, diese Position im „gesetzten“ Alter noch erreicht. Ende der siebziger Jahre haben sich die Jungs noch den Rücken beim Schleppen von selbstgebauten Lautsprecherboxen verrenkt, dann wurden sie Stars der aufkeimenden Metalszene in Deutschland, anschließend groß in Resteuropa und Japan, und auf dem Höhepunkt der MTV-Ära fast noch big in America. Aber vorher gab´s noch Streit mit dem Sänger, Split, Reunion, Split. Und ganz zum Schluss die Nummer eins! Irre. Aus diesem Stoff könnte man fast ein pathetisch-schauriges Heldenepos im Stile des „Sommermärchens“ drehen, aber dafür sind ACCEPT dann doch nicht hip genug. Wahrscheinlich kennt Sönke Wortmann sie nicht einmal. Und Angela Merkel würde nie in ihre Umkleidekabine gehen. Ist vielleicht auch besser so. So bleiben sie „unsere“ Jungs, die Nachbarn aus Solingen, der Klingenstadt zwischen Rheinland und Ruhrgebiet, auch wenn die beiden Haupt-Protagonisten längst in Nashville/USA wohnen. Das Malocher-Arbeitsethos haben sie eh im Herzen implantiert, selbst wenn sie am Südpol residieren würden. In der August-Ausgabe haben wir Peter Baltes und Wolf Hoffmann ausführlich auf den Zahn gefühlt, alten Geschichten gelauscht und das Erfolgsgeheimnis der Band entdeckt. Dass es der Rock-Hard-Bestseller der letzten Jahre war, ist bestimmt auch kein Zufall......

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

AbfahrplanDie nächsten Konzerte

ACCEPT12.01.2018HamburgMehr! TheaterTickets
ACCEPT13.01.2018FilderstadtFilharmonieTickets
ACCEPT14.01.2018MünchenTonhalle Tickets
ACCEPT16.01.2018LeipzigHaus Auensee Tickets
ACCEPT17.01.2018BerlinHuxley´s Tickets
ACCEPT19.01.2018GeiselwindEventzentrumTickets
ACCEPT24.01.2018CH-ZürichKomplex 457 Tickets
ACCEPT02.02.2018SaarbrückenGarageTickets
ACCEPT03.02.2018CH-LausanneLes DocksTickets
ACCEPT04.02.2018FrankfurtBatschkapp Tickets
ACCEPT09.02.2018OberhausenTurbinenhalle Tickets

ReviewsACCEPT

The Rise Of ChaosRH #363 - 2017
Nuclear Blast/Warner (46:27)Unser Chef-Kaiser wagte sich als Erster aus der Deck...
Restless And LiveRH #356 - 2016
(Nuclear Blast/Warner)ACCEPT beginnen das neue Jahr laut, bunt und heftig: „Re...
Blind RageRH #328 - 2014
Nuclear Blast/Universal (58:38)Hut ab! Neben Kreator gibt es momentan keine ande...
StalingradRH #299 - 2012
Nuclear Blast/Warner (51:39) Haben sie es nun geschafft oder nicht? Ist „Stal...
Blood Of The NationsRH #280 - 2010
Nuclear Blast/Warner (67:37) Damit konnte wirklich keiner rechnen! 14 Jahre n...
Accept All Areas - WorldwideRH #127 - 1997
Auf der wohl allerletzten offiziellen ACCEPT-Scheibe gibt's in Form einer Doppel...
PredatorRH #105 - 1996
Eins vorweg: Die Tatsache, daß ACCEPT im Interview dieser Ausgabe derart offen ...
Death RowRH #90 - 1994
Mit einiger Berechtigung wurde das Comeback von ACCEPT in den einschlägigen Med...
Objection OverruledRH #69 - 1993
Udo Dirkschneider und ACCEPT gehören zusammen wie die Faust aufs Auge, der Arsc...
Staying A LifeRH #43 - 1990
Mit vorliegender Live-Scheibe gilt es nun endgültig Abschied zu nehmen von eine...
Eat The HeatRH #32 - 1989
Tja, wie ist sie nun geworden, die LP der "neuen" ACCEPT? Zunächst einmal möch...
Russian RouletteRH #16 - 1986
Über "Russian Roulette" brauche ich an dieser Stelle wohl keine großen Worte m...
Metal HeartRH #11 - 1985
Damit wären die goldenen "Restless & Wild"-Zeiten für ACCEPT endgültig vorbei...
Balls To The WallRH #3 - 1983
Zuerst sollte diese Scheibe LP des Monats werden, doch leider hat mich die neue ...
Breaker1981
Als ACCEPT 1981 ihr drittes Album „Breaker“ veröffentlichten, setzten sie d...
Balls To The Wall1983
Bei der Besprechung dieses Klassikers hatte unser werter Herausgeber offenbar ke...
Restless And Wild1982
Es gibt Momente im Leben eines Metal-Fans, die man sein ganzes Leben nicht vergi...