RH #330Interview

SLIPKNOT

King Kong redet zu viel

SLIPKNOT

Sechs Jahre nach „All Hope Is Gone“ veröffentlichen SLIPKNOT mit „.5: The Gray Chapter“ das fünfte Studioalbum ihrer Karriere und das erste, an dem der gefeuerte Schlagzeuger Joey Jordison und der 2010 verstorbene Bassist Paul Gray nicht beteiligt sind. Im Interview erzählt das letzte verbliebene Gründungsmitglied Shawn „Clown“ Crahan, wie Grays Tod die Aufnahmen beeinflusst hat, wie sicher sein Verbleib in der Band ist, warum er seine Masken verkaufen will und welches Verhältnis er zu Deutschland hat.

Shawn, vor zwei Jahren hast du mir in einem Interview erzählt, dass es für dich schlimmer war, deinen Bandkollegen und Freund Paul Gray zu verlieren, als deine Eltern, weil du auf seinen Tod nicht vorbereitet warst. Mit ein paar Jahren zeitlicher Distanz: Wie hat die Tatsache, dass Paul – der wie du ein Gründungsmitglied von SLIPKNOT war – nicht mehr da ist, die Atmosphäre und Strukturen innerhalb der Band verändert?

»Die Strukturen der Band wurden durch Pauls Tod geschwächt. Gleichzeitig sind SLIPKNOT aber größer und stärker als die Summe der einzelnen Charaktere. SLIPKNOT sind ein Monster, das macht, was es will, und zwar ungeachtet aller aktuelleren Veränderungen innerhalb der Band und Pauls Tod.
Bezüglich der Stimmung innerhalb der Gruppe: Wir haben gewartet, bis wir alle das Gefühl hatten, dass es an der Zeit ist, wieder zusammenzukommen und ein Album zu machen. Das hat eine Weile gedauert. Pauls Tod war eine starke, treibende Kraft bei der Entstehung der neuen Songs. Das...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen