RH #330Interview

MR. BIG

Es begann mit einem Zittern

MR. BIG

„...The Stories We Could Tell“ ist für MR. BIG ein ganz großes Stück Geschichte – nicht nur wegen des ungewöhnlichen Songwriting-Ansatzes, sondern vor allem wegen Pat Torpeys Parkinson-Diagnose, die wie ein dunkler Schatten über der Band hängt. Sänger Eric Martin nimmt sich die Zeit, ausführlich auf die Veränderungen im Bandlager einzugehen.

Eric, Glückwunsch zu eurem neuen Album!

»Danke! Ich bin total glücklich mit der Scheibe, und es war auch ein gutes Stück Arbeit. Das ist eines der schwierigsten Alben, die wir bisher aufgenommen haben. Jeder von uns hatte dieses Mal mehrere Eisen im Feuer. Billy Sheehan hat The Winery Dogs, Paul Gilbert nahm ein Soloalbum auf, und du weißt bestimmt von Pat Torpeys Krankheit. Da die drei gewissermaßen außer Gefecht waren, musste meine Wenigkeit ran, und ich schrieb so viel, wie ich konnte. Ich sehe mich als Riff-Sammler bei MR. BIG. Unsere Festplatten sind voll mit Material, das wir über die Jahre geschrieben haben. Einige Songs schafften es nie auf ein Album, andere sind nicht einmal richtige Songs, sondern mehr Ideen und Rock-Riffs. Manchmal öffne ich unsere kleine Festplatten-Schatztruhe, gehe die Sachen durch und mache aus zehn Ideen vielleicht einen Song. Paul Gilbert schickte mir zwei Tracks. Einer davon war ´Just Let Your Heart Decide´, der eigentlich für das „What If“-Album gedacht war, damals aber nicht genommen wurde. Ein anderer Song, an dem wir zusammen arbeiteten, war ´Light Of Day´. Pat steuerte ebenfalls ein Stück bei. Trotz seiner Krankheit schrieb er ´East/West´, ein richtig cooles, melodiöses Lied im Stil von Bryan Adams, und... (unterbricht sich selbst). Aber entschuldige meinen Wortschwall, du hast sicher noch einige Fragen!« ...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen