RH #329Interview

DROWNED

Der Untergrund schlägt zurück

DROWNED

Die Serie bemerkenswerter Death-Metal-Releases aus Deutschland reißt nicht ab. Das langersehnte Debütalbum der Berliner DROWNED ist ein weiterer Beitrag zu einem Genre, das mit lange vermisster Vitalität ein Highlight nach dem anderen hervorbringt. Über „Idola Specus“ unterhielten wir uns mit Gitarrist Tilmann.

DROWNED existieren seit 1992. Seitdem habt ihr sieben Demos und eine EP veröffentlicht. Wie kommt es, dass ihr euch nun aufgerafft habt, ein ganzes Album aufzunehmen?

»Wir hatten einfach nie ein komplettes Line-up, das lange genug gehalten hätte, um ein Album vorzubereiten und aufzunehmen. Es ist auch nicht so, dass DROWNED seit 1992 kontinuierlich aktiv gewesen wären. Die jetzige Konstellation gibt es seit 2010, und sie funktioniert bestens.«

Der Albumtitel „Idola Specus“ („Höhlen-Trugbilder“) geht auf Francis Bacon zurück, der damit in der für das ausgehende Mittelalter typischen Mischung aus Philosophie und sich langsam entwickelnder Naturwissenschaft das Unterbewusste bezeichnet. Warum habt ihr diesen Titel gewählt?  

»Der Titel steht für Dunkelheit, die Nichterkennbarkeit und Schemenhaftigkeit dieser Welt, für äußere und innere Orientierungslosigkeit. Jeder Mensch ein Abgrund.«

Generell finde ich eure Songtitel faszinierend. Was hat es z.B. mit ´Die niederen Weihen´, ´Black Projection´ oder ´Letzter teilbarer Strahl´ auf sich?

»Dazu sage ich nichts. Texte, wie wir sie machen, werden durch Interpretationen eher beschädigt, als dass man damit irgendetwas...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen